Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Schrötter der dritte Mann bei Interwetten

Schrötter der dritte Mann bei Interwetten

Der 17-Jährige Rookie wird für Interwetten in der 125cc-Klasse an den Start gehen.

Marcel Schrötter wird seine erste volle Saison in der Weltmeisterschaft bestreiten, er fährt für das Interwetten Honda Team in der 125cc-Klasse. Damit ist man in dieser Saison das erste Mal in allen Klassen vertreten.

Hiroshi Aoyama (Interwetten Honda MotoGP) startet in der Königsklasse, Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing) in der Moto2 und Schrötter in der 125cc-Klasse, er teilt sich eine Box mit dem früheren Weltmeister aus der Schweiz.

“In der Motorrad WM zu fahren war ein großer Traum von mir und der ist erfüllt worden. Mein Ziel für diese Saison ist es konstante Top 10 Plätze einfahren zu können, wenigstens aber immer in den Punkten zu sein”, sagte Schrötter, der bereits in der vergangenen Saison bei seinen Wildcardeinsätzen beeindrucken konnte, er wurde Fünfter in Valencia. Zudem wurde er Deutscher Meister und Europameister in der 125cc-Klasse.

Daniel Epp sagte zum Neuzugang: “Der Zugang Marcel´s in unsere Teamstruktur rundet unseren Auftritt ab, denn nun haben wir mit Hiroshi und Tom einen Fahrer in jeder der drei Grand Prix Klassen. Marcel hat bereits im letzten Jahr mit einigen Wildcard Einsätzen sein Potenzial unter Beweis stellen können und darauf bauen wir. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Projekt mit Hilfe von Interwetten und Honda, die uns in allen drei Klassen unterstützen, auf die Beine stellen können und bin sehr gespannt, wie die neue Teamstruktur funktionieren wird.“

Sepp Schlögl und Stefan Haseneder, die bereits mit Tom Lüthi arbeiteten werden den jungen Deutschen auf technischer Seite unterstützen, Terrell Thien wird der Team Manager von Schrötter und Lüthi sein.

Thien sagte: “Mit Marcel und Tom haben wir zwei große Talente im Team. Tom kenne ich ja schon aus unserer gemeinsamen Zusammenarbeit der letzten Jahre und mit ihm zu arbeiten macht Spaß. Auch Marcel ist ein sehr ruhiger und analytischer Rennfahrer, der seine Ziele mit viel Ehrgeiz verfolgt und dass Sepp Schlögl an seiner Seite steht, ist eine sehr gute Voraussetzung. Das Feeling in der Box unseres komplett deutschsprachigen Teams ist sehr gut und dass wir in diesem Jahr 'einfarbig' an den Start gehen können macht mich stolz.”

Sowohl Schrötter und Lüthi nehmen derzeit an den Testfahrten in Valencia teil.

Tags:
125cc, 2010, Interwetten Honda 125

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›