Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Jorge Lorenzo nimmt am Katar-Test teil

Jorge Lorenzo nimmt am Katar-Test teil

Der Fiat Yamaha-Pilot wird diese Woche auf dem Losail International Circuit zum letzten Test der Vorsaison anwesend sein - nur vier Wochen nachdem er sich beim Training einen Knochen in seinem rechten Daumen gebrochen hat.

Jorge Lorenzos Saisonvorbereitung wird diese Woche in Katar weiter gehen. Es wurde bestätigt, dass er am letzten offiziellen Test der Vorsaison, welcher von Donnerstag dem 18. bis Freitag den 19. März angesetzt ist, teilnehmen kann.

Der 22-jährige hatte sich vor vier Wochen bei einem Trainingsunfall einen Knochen in seinem rechten Daumen gebrochen und konnte daher am zweiten Test in Sepang Ende Februar nicht teilnehmen. Doch jetzt gaben ihm die Ärzte das Ok, seine M1-Maschine wieder zu fahren, nachdem er sich zu Hause in Barcelona ausgeruht hat.

Lorenzos Genesung ist gut vorangeschritten und seine Hand ist nicht länger mehr geschwollen. Trotzdem wird die Physiotherapie noch etwas weitergehen, um den Muskelaufbau um die Bruchstelle herum zu unterstützen. Der Arzt des spanischen Piloten hat aber bestätigt, dass es beim Fahren keinerlei Risiken für den gebrochenen Knochen geben wird, aber dass es sich zum Testbeginn erst herausstellen wird, ob er voll Fahren und die Bremse mit voller Stärke betätigten wird können.

"Heute machen wir uns auf nach Katar zum letzten Wintertest", sagte Lorenzo. "Ich denke, dass es wichtig ist, dass wir dort sind. Der Bruch passierte vor weniger als fünf Wochen, aber wir durften diesen letzten Test einfach nicht verpassen, da das negativ für unsere Vorbereitungen wäre. Wir sind nicht mehr weit um ersten Rennen der Saison entfernt! Der Doktor hat mir einen speziellen Karbon-Fiber-Protektor gemacht und Dainese hat meine Handschuhe angepasst, alles, damit die Bruchstelle geschützt ist. Daher werden wir sehen müssen, wie wir vorankommen."

Lorenzo’s Team Manager, Wilco Zeelenberg, sagte: "Wir sind glücklich, dass Jorge zu diesem letzten Test in Katar zurück ist! Natürlich mussten wir einen ganzen Test auslassen, aber wir sind zuversichtlich, dass wir die verlorene Zeit wieder herausholen können, denn das 2010er Motorrad war schon, als wir es das erste Mal nutzen, extrem konkurrenzfähig. Wir werden abwarten müssen und sehen, wie sich Jorges Hand anfühlt, wenn er zu fahren beginnt, aber wir nehmen nichts für selbstverständlich an. Yamaha wird ihm alle erdenkliche Unterstützung und die Zeit geben, die er zur Rückkehr zu voller Stärke braucht."

Tags:
MotoGP, 2010, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›