Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Puniet "erfreut" über die Verbesserungen

De Puniet 'erfreut' über die Verbesserungen

Große Fortschritte im letzten Wintertest in Katar haben den LCR Honda Piloten vor dem Saisonstart extrem positiv gestimmt.

Randy de Puniets Arbeit beim MotoGP-Test in Katar brachte einige große Verbesserungen an der RV212V seines LCR Honda Teams. Nach den zwei Abenden am Losail International Circuit war der Franzose äußerst zuversichtlich für das erste Rennen, das nunmehr weniger als drei Wochen entfernt ist.

Obwohl er sich am ersten Abend aufgrund von Magenkrämpfen noch recht krank fühlte, konnte De Puniet dennoch die fünfbeste Zeit der ersten Session fahren. Am zweiten Abend verbesserte er seine Zeit dann weiter und war damit in der Gesamtwertung des Tests mit einer 1:56.504 auf dem achten Platz zu finden.

Er konzentrierte sich bei seiner Arbeit auf die Motor-Leistung, da es neue Mapping-Optionen gab und er schaute auch auf die Abstimmung der Aufhängung. Dabei konnte sich De Puniet am Freitag konstant verbessern, legte 66 Runden zurück und verließ Katar sehr zufrieden darüber, was er und sein Team geschafft hatten.

"Als ich heute Morgen aufwachte, fühlte ich mich OK, also konnte ich mit meiner Crew hart daran arbeiten, die Maschine für das erste Rennen hier feiner abzustimmen", erklärte De Puniet. "Ich bin sehr zufrieden, da wir gute Fortschritte gemacht haben, vor allem bei der Aufhängungs-Abstimmung und der Rennpace. Die Maschine ist jetzt geschmeidiger, während sie in Sepang noch recht nervös war."

De Puniet meinte weiter: "Wir haben eine Rennsimulation gefahren und ich habe meine beste Zeit an deren Ende geschafft - das ist recht positiv! Ich hätte heute besser sein können, aber ich hatte in der letzten Kurve (Héctor) Barberá auf meiner Linie."

Einige kleine Dinge müssen De Puniet und sein Team nun noch abarbeiten, aber allgemein betrachtet, konnte er ein positives Resümee ziehen. "Unsere Probleme liegen immer noch darin, die hintere Aufhängung gut für uns zum Arbeiten zu bekommen und die Maschine fühlt sich in die Kurven hinein recht nervös an. Ich freue mich aber über die Verbesserungen bei diesem Test", sagte er noch.

Tags:
MotoGP, 2010, Randy de Puniet, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›