Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dorna und Motorland Aragon unterzeichnen Vertrag

Dorna und Motorland Aragon unterzeichnen Vertrag

Die Spanische Strecke wird im September für Ungarn einspringen und für die kommenden fünf Jahre als Ersatz im MotoGP-Rennkalender bleiben.

Am Dienstag wurde der Vertrag zwischen der Dorna und dem Motorland Aragon unterzeichnet, sowie der Aragon Grand Prix in Alcañiz offiziell für September 2010 bestätigt. Auch in den kommenden fünf Jahren wird Motorland als Ersatz-Strecke der MotoGP zur Verfügung stehen.

Der Präsident von Aragon, Marcelino Iglesias sagte: “Dieser Vertrag wird das Motorland international mehr ins Rampenlicht rücken und zeigen, dass wir eine der besten Strecken hier haben. Das ist ein sehr wichtiger Schritt für Aragon. Projekte wie ExpoZaragoza haben bereits gezeigt, dass wir organisieren können, ich hoffe wir werden das im September unter Beweis stellen können.”

Dorna Sports CEO Carmelo Ezpeleta merkte an: “Wir sind sehr stolz darauf diesen Vertrag unterzeichnen zu können, es ist ein Veranstaltungsort, der genau zeigt, dass Spanien die besten Strecken der Welt hat.”

Zur Organisation des Aragon Grand Prix sagte Ezpeleta: “Die Dorna will sich stets verbessern und innovativ sein, deshalb haben wir bereits im Vorfeld eine mögliche Ersatzstrecke nominiert, eine die neu ist und dennoch auch auf Weltmeisterschaftsniveau. Wir haben uns aus verschiedenen Gründen für das Motorland entschieden, es war unter anderem die einzige Strecke die zu jedem Zeitpunkt ab April einspringen könnte. Deshalb ist sie nicht nur in diesem Jahr unsere Ausweichmöglichkeit, sondern auch für die kommenden fünf Jahre.”

Der Vizepräsident von Aragon und Vertreter des Motorland Projekts, Jose Angel Biel sagte: “Wir haben dieses Projekt bereits vor zehn Jahren ins Leben gerufen und nur wenige haben daran geglaubt. Jetzt ist es Realität, eine Strecke des 21. Jahrhunderts, von den Besten entworfen, mit einem wachsenden Technologiepark. In ein paar Jahren wird sich das alles auszahlen. Es wird ein Event, dass 300 Millionen am Fernsehbildschirm verfolgen werden und sie alle werden Aragon sehen, für uns wird sich danach einiges verändern.”

Tags:
MotoGP, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›