Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Krummenacher spricht bei STIPA-Molenaar-Präsentation von Podestplätzen

Krummenacher spricht bei STIPA-Molenaar-Präsentation von Podestplätzen

Das 125cc-WM-Team gab am Wochenende in der Schweiz seine offizielle Präsentation für 2010, mit dabei waren auch die Fahrer Randy Krummenacher und Quentin Jacquet.

Am Wochenende hat STIPA-Molenaar Racing GP in der Schweiz seine neuen Farben für die Saison 2010 und die beiden Fahrer Randy Krummenacher und Quentin Jacquet vorgestellt. Der Schweizer Krummenacher fährt das zweite Jahr für das Team, für den Franzosen Jacquet wird es die erste volle WM-Saison mit dem Rennstall.

Krummenacher hat im Winter zusammen mit seinem Freund und Landsmann aus der Formel 1, Sebastien Buemi, in den Red-Bull-Trainingseinrichtungen in Thalgau (Österreich) trainiert. Buemi war auch zur Präsentation erschienen. Aufgrund seiner guten Vorbereitung hoffte Krummenacher auf eine starke Saison mit dem Team von Arie Molenaar.

Voriges Jahr verzeichnete Krummenacher mit Platz neun beim Finale in Valencia sein bestes Ergebnis. Er meinte: "Nach einem schwierigen Jahr 2009 auf der Aprilia RSA bin ich zuversichtlich, dass die Leistung dieses Jahr besser sein wird. Das letzte Rennen in Valencia, wo ich um Platz vier mitkämpfte, hat mich dazu motiviert, dieses Jahr in jedem Rennen um die Top Fünf mitzufahren! Im Winter habe ich hart an meiner Fitness gearbeitet. Ich weiß, mein Ziel, mit den Spitzenfahrern mitzukämpfen und Teil von ihnen zu werden, ist hoch angesetzt, aber ich werde die kommenden Tests nutzen, um mich auf die Saison vorzubereiten."

Krummenacher hat im Winter das intensivste Trainingsprogamm seit seinem WM-Einstieg 2006 in Donington hinter sich gebracht. Er war mit der Aprilia in Almeria, Cartagena und im Motorland Aragon unterwegs und bestritt auch die offiziellen Tests in Valencia und Jerez, wo er Zwölft er und Neunter wurde.

Jacquet baut darauf, dass sein Teamkollege ihm dabei helfen wird, in seiner ersten Saison eine gute Entwicklung hinzulegen. Seine ersten Punkte hat er für sein Heimrennen in Le Mans anvisiert. Er sagte: "Ich werde diese Saison als Lehrjahr nutzen und die bestmöglichen Ergebnisse zu erreichen versuchen."

Als nächstes geht es für die beiden Fahrer zum letzten Wintertest in Jerez, der von 27. bis 29. März angesetzt ist. Die Saison beginnt am 11. April unter den Flutlichtern von Katar.

Tags:
125cc, 2010, Randy Krummenacher

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›