Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Der Sonnabend gehört Espargaro

Der Sonnabend gehört Espargaro

Der Tuenti Racing-Fahrer holte sich die Bestzeit bei den Testfahrten in Jerez und löste Marc Marquez an der Spitze ab.

Der erste Tag bei den Testfahrten in Jerez entwickelte sich zum kleinen Dreikampf an der Spitze zwischen Pol Espargaro, Marc Marquez und Efren Vazquez den am Ende Espargaro für sich entscheiden konnte.

Espargaro legte eine Zeit von 1:47.009 Minuten hin und verbesserte seine Zeit vom Morgen damit um 1.2 Sekunden verbessert. Red Bull Ajo Motorsport Fahrer Marquez folgte knapp vier Zehntel dahinter.

”Es lief gut, besonders am Nachmittag als der Hinterreifen richtig gut gearbeitet hat, da kamen die richtig guten Zeiten”, sagte Espargaro, dessen Derbi jetzt blau lackiert ist. “Die Strecke ist in einem guten Zustand und morgen werden wir an unserer heutigen Arbeit anschließen und mit dem Setup arbeiten. Wir hoffen das es noch mal genau so ein guter Tag wird.”

Auch Teamkollege Efren Vazquez machte einen starken Eindruck er kam auf Rang drei und knackte ebenfalls die 1:48er Marke, die schnellste Zeit fuhr er am Nachmittag wie Espargaro, nachdem er das Setup verbessern konnte.

Das Bancaja Aspar-Duo Bradley Smith und Nico Terol komplettierten die Top Fünf, hatten allerdings schon eine Sekunde Rückstand auf den Führenden.

Danny Webb (Andalucia Cajasol), Sandro Cortese (Avant Intact Ajo Motorsport), Randy Krummenacher (STIPA-Molenaar Racing GP), Johann Zarco (WTR San Marino) und Esteve Rabat (Blusens BQR) kamen in die Top-10.

Stürze gab es derweil von Interwetten Honda 125 Fahrer Marcel Schrötter und Rabat.

Tags:
125cc, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›