Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moto2-Maschine liegt Redding

Moto2-Maschine liegt Redding

Der Brite Scott Redding schloss den Test in Jerez für das Marc VDS Racing Team auf seinem Suter MMX Prototypen als Viertschnellster aller drei Tage ab.

Scott Redding beeindruckte beim letzten offiziellen Moto2-Wintertest in Jerez. Der Brite schloss den letzten Test vor dem Saisonstart in Katar als Vierter aller 40 anwesenden Fahrer ab.

Redding verbesserte seine Rundenzeiten im Laufe der drei Tage stetig. Am Montag fuhr er eine 1:44.394 Minuten und lag damit nur drei Zehntel hinter der Gesamtbestzeit von Claudio Corti.

Die 600ccm Viertaktmaschine liegt dem 17-Jährigen. Redding erklärt, wie er den Umstieg vom 125er Motorrad gemeistert hat, an die er sich in seinen bisherigen beiden WM-Saisons gewöhnt hatte.

"Für mich ist das größere Motorrad besser, weil ich ein körperlich großer Fahrer bin", sagte Redding. "Im letzten Jahr hatten wir in der 125er Klasse viele Probleme, haben die Rennen nicht beendet, dieses Jahr kämpfte ich dann um einen Platz. Erst im letzten Moment vor Weihnachten haben wir bei Marc VDS unterschrieben, also muss ich jetzt alles geben, um mich bei ihnen auf diese Weise zu bedanken."

Reddings erster Test auf der Suter war bei einer privaten Ausfahrt Mitte Februar in Catalunya. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit bei den Offiziellen Tests in Valencia und dem ersten Test in Jerez, wo er seinen Fahrstil anpasste, glaubt er, dass er ein viel besseres Gefühl gefunden hat.

"Das erste Mal, dass ich auf dem Bike saß, fühlte sich gut an, aber die Zeiten waren nicht da", sagte Redding. "Das Motorrad arbeitet gut und für mich ist ein großes Bike gut, aber im Vergleich zum 125er hat es viel mehr Leistung."

"Zu Beginn hatte ich keine Probleme, weil ich körperlich groß bin und mit dem Bike kämpfen kann, aber es war ein großer Unterschied und ich musste meinen Fahrstil sehr umstellen", sagte Redding. "Jetzt, da ich es geschafft habe, werden die Zeiten besser und es fällt mir viel einfacher."

Tags:
Moto2, 2010, Scott Redding, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›