Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Faubel ersetzt Lonbois bei Marc VDS Racing

Faubel ersetzt Lonbois bei Marc VDS Racing

Der Spanier wird beim ersten Saisonrennen in Katar sein Debüt für das Team in der Moto2 geben.

Das Marc VDS Racing Team hat sich nach langen Überlegen dazu entschieden Vincent Lonbois durch Hector Faubel in der Moto2 zu ersetzen. Beim ersten Rennen der Saison wird der Spanier sein Debüt für das Team geben.

Lonbois, der 2009 in der europäischen Superstock Meisterschaft Dritter werden konnte, konnte bei den Tests noch nicht auf sich aufmerksam machen und hatte Schwierigkeiten mit der Suter MMX Moto2, die das Marc VDS Team 2010 fahren wird.

Das Marc VDS Racing Team will in der ersten Moto2 Saison allerdings konkurrenzfähig sein, so dass man sich entschied den 19-Jährigen Belgier mit jemanden zu ersetzen, der neben Scott Redding eine starke Figur machen kann.

Gelegenheit ergab sich, da Hector Faubel frei wurde. Der 26-Jährige hat bereits reichliche Grand Prix Erfahrung und konnte 2007 Vizeweltmeister in der 125cc-Klasse werden. Danach ging es für ihn in die 250cc, wo er in der letzten Saison Neunter wurde.

Michael Bartholemy, Team Manager:

"Wir haben von Anfang an gesehen, dass Vincent zu kämpfen hatte sich mit der Moto2 zurecht zu finden. Wir hatten gehofft, dass es mit den IRTA Tests in Jerez besser werden würde, aber die Rundenzeiten blieben gleich und Vincent fühlte sich nicht wohl mit der Maschine. Sein Fahrstil scheint absolut nicht zu unsrer Maschine zu passen. Ihn noch vor Saisonstart zu ersetzen war keine leichte Entscheidung für uns. Wir sind ein belgisches Team und wollten einen belgischen Fahrer, aber es war die richtige Entscheidung – für das Team und auch für Vincent.”

"Wir wollen in der Moto2 konkurrenzfähig sein und dafür brauchen wir zwei Fahrer, die vorn mithalten können. Ich bin zuversichtlich, dass Hector mit seiner Erfahrung sich sehr schnell an die Suter MMX anpassen kann. Ohne die Wintertests wird es ein bisschen dauern, aber mit dem ersten Rennen in Europa, in Jerez, erwarte ich ihn mit vorn."

Marc van der Straten, Besitzer des Marc VDS Racing Team:

"Es war keine leichte Entscheidung Vincent zu ersetzen. Als ein belgisches Team möchtest du einen Landsmann. Wir hatten gehofft, dass unsere Träume schon in dieser Saison in Erfüllung gehen, aber es sollte nicht sein. Vincent hat sehr hart gearbeitet, um sich an die Moto2 anzupassen, aber es gab keine Fortschritte. Ich bin sicher er ist der Erste, der zugeben wird, dass er in der Saison arg zu kämpfen gehabt hätte, das ist für einen Rennfahrer nicht einfach zu verkraften. Scott Redding hat schon gezeigt, dass das Motorrad durchaus konkurrenzfähig ist, aber jetzt haben wir noch einen zweiten Fahrer, der Scott voran treiben kann. Wir halten große Stücke auf Hector und ich hoffe er wird seinen Teamkollegen ordentlich fordern. Wir wünschen Vincent alles gute für die Zukunft, was auch immer kommen mag.”

Pressemitteilung des Marc VDS Racing Team

Tags:
Moto2, 2010, Vincent Lonbois, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›