Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi bereit für Katar, Lorenzo froh zu fahren

Rossi bereit für Katar, Lorenzo froh zu fahren

Der amtierende Weltmeister ist bereit für das erste Saisonrennen und für den Kampf um die Titelverteidigung, sein Teamkollege ist vorerst froh, dass er überhaupt starten kann.

Für die Saison 2010 wird viel erwartet, vor allem rund um das Fiat Yamaha Team, das in der letzten Saison durchschlagenden Erfolg feiern konnte, vor allem auch Dank der starken Konkurrenz zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

Rossi will natürlich seinen Titel verteidigen und beginnen will er damit gleich zum Auftakt auf dem Losail International Circuit. Der 31-Jährige hat 103 Siege auf seinem Konto und beginnt seine 15. Grand Prix Saison. Mit der YZR-M1 will er weitere Erfolge feiern.

"Endlich geht die Saison auch für uns los, wir sind alle schon sehr gespannt. Die Vorsaison ist für mich gut gelaufen, unsere neue M1 ist gut, Yamaha und Bridgestone haben einen fantastischen Job gemacht und wir waren schnell. Wir hatten nur sechs Testtage, damit steht also noch einige Arbeit an und wir können noch viel über die Maschine lernen. Aber wir sind in einer guten Verfassung”, sagte Rossi, der in Losail noch keinen Nachtsieg einfahren konnte.

Er sagte weiter: “Ich denke in dieser Saison wird es eng hergehen, viele Fahrer sind sehr stark und ich hoffe, dass wir ein paar spannende Rennen liefern können. Katar ist nicht die beste Strecke für unsere Maschine, zumindest nicht in den letzten Jahren, aber beim Test ist es gut gelaufen ich hoffe es geht so weiter.”

Auf der anderen Seite der Yamaha Box sitzt Jorge Lorenzo, der sich natürlich im Vergleich zum letzten Jahr weiter verbessern will. Der Spanier ist einer der Rivalen für Rossis Titel, im letzten Jahr musste er sich noch mit Rang zwei begnügen.

Lorenzo schnitt bislang gut in Katar ab, seit er in die MotoGP aufgestiegen ist, 2008 holte er sich die Poleposition und wurde Zweiter, im letzten Jahr kam er auf Drei.

Die Vorsaison lief allerdings nicht perfekt für ihn, dennoch konnte er trotz Handverletzung beim letzten Test starten und sich auf den Saisonstart vorbereiten.

"Ich bin noch nicht 100% fit, ich brauche noch ein bisschen Zeit, um die Verletzung voll auszukurieren, aber immerhin kann ich in Katar fahren”, sagte Lorenzo zur Situation.

“Ich bin froh, dass es jetzt endlich los geht, es war ein sehr langer Winter! Leider hatte ich im Training ein paar Schwierigkeiten und habe mich an der Hand verletzt, aber so etwas passiert. Katar ist für mich eine besondere Strecke ich konnte hier mein erstes Podest in der MotoGP einfahren. Diesesmal wird das natürlich schwieriger, aber ich werde versuchen so nahe wie möglich heran zu kommen. Ich hoffe es regnet nicht wieder wie letztes Jahr!”

Tags:
MotoGP, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›