Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mashel al Naimi: Moto2-Debüt in der Heimat

Mashel al Naimi: Moto2-Debüt in der Heimat

Der Katarer aus dem Blusens STX Team, der beim ersten Moto2-Rennen dieses Wochenende in Losail sein WM-Debüt gibt, hofft darauf, dank seiner Erfahrung auf der Wüstenstrecke Punkte einzufahren.

Mashel Al Naimi kennt den Losail International Circuit gut. Der erste Katarer, der in der Weltmeisterschaft an den Start geht, hat oft an der Wüstenstrecke trainiert und ist dort viele Rennen gefahren. Dieses Wochenende bietet sich ihm allerdings eine völlig neue Erfahrung: sein erstes Rennen in der neuen Moto2-Klasse.

In der Wintervorbereitung konnte der Blusens STX Fahrer viele Kilometer auf seinem BQR-Moto2-Chassis fahren und hofft auf dem Losail International Circuit auf ein gutes Ergebnis. Al Naimi weiß aber auch, wie schwer es angesichts der 39 Konkurrenten werden wird, sein Ziel zu erreichen. Viele von ihnen haben bei weitem mehr Erfahrung als er in der Weltmeisterschaft.

"Für mich ist dieser Grand Prix aus zwei Gründen der wichtigste in dieser Saison. Erstens ist es mein Debüt in der Weltmeisterschaft und zweitens ist es der Katar GP, mein Heimrennen", erklärte Al Naimi, der gemeinsam mit Teamkollege Yonny Hernández eine der außergewöhnlicheren Fahrerpaarungen im MotoGP-Paddock bildet.

"Ich hoffe, diese Faktoren werden eher zusätzliche Motivation als zusätzlicher Druck. Ich beginne diese außergewöhnliche Weltmeisterschaft auf einer Strecke, die ich perfekt kenne und ich bin zuversichtlich, das kann mir dabei helfen, ein Ergebnis in den Top 15 und damit in den Punkten zu bringen. Ich weiß, es wird sehr schwierig, aber mein Technikteam und ich haben in der Vorbereitung hart gearbeitet und wir haben gute Fortschritte erzielt. Wir werden alles geben", meinte der 26-Jährige.

"Für mich wird ein Traum war, da ich nun in der Weltmeisterschat fahren kann. Es ist eine große Ehre und ich will meinen Sponsoren danken, vor allem dem Katar Motor- und Motorrad-Verband und meinem Team, das mir die Chance gegeben hat, in dieser historischen Saison der Moto2-Klasse mitzufahren."

Tags:
Moto2, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Mashel Al Naimi, Blusens-STX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›