Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner gibt im ersten Training die Pace an

Stoner gibt im ersten Training die Pace an

Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner startete ausgezeichnet in den Commercialbank Grand Prix von Katar, er führte das Feld der MotoGP Fahrer an.

Der erste Trainingstag des ersten Saisonrennens 2010 ist absolviert und Casey Stoner beschloss ihn als Schnellster der MotoGP Klasse auf dem Losail International Circuit. Der Australier könnte in dieser Saison seinen vierten Sieg auf dieser Strecke einfahren, was ein guter Grundstein für seine Titelambitionen wäre.

Stoner legte eine Zeit von 1.55.500 Minuten auf seiner Desmosedici GP10 hin, der neue Big Bang Motor scheint weiter den Geschmack des Ducati Fahrers zu treffen. Er war der einzige Fahrer, der die Marke von 1:56 Minuten knacken konnte. Stoner setzte seine Bestzeit in der neunten von 17 Runden, wieder einmal die Wenigsten im Vergleich zu den anderen Fahrern.

Jorge Lorenzo (Fiat Yamaha), der vor dem Wochenende noch zugab, dass er noch nicht völlig fit ist fuhr im Training auf Rang zwei und zeigte, dass man auch mit ihm rechnen muss. Der Spanier fuhr eine Runde von 1:56.026 Minuten, direkt vor Abschluss des Trainings, musste aber auch einen Sturz hinnehmen.

Teamkollege und Weltmeister Valentino Rossi kam auf Rang drei mit seiner M1. Der Italiener will natürlich seinen Titel verteidigen, und war nur zwei Tausendstel langsamer als Lorenzo.

Andrea Dovizioso vom Repsol Honda Team fuhr auf Vier, der Italiener konnte auch im Rennen 2009 Vierter werden. Er hatte einen Abstand von einer Sekunde auf Stoner mit einer Zeit von 1:56.698 Minuten. Nicky Hayden kam dahinter auf Rang fünf.

Der beste Rookie war wenig überraschend Ben Spies (Monster Yamaha Tech3) auf Rang sechs, doch auch Alvaro Bautista (Rizla Suzuki) überzeugte mit der GSV-R und einer Zeit von unter 1.57 Minuten.

Randy de Puniet (LCR Honda), Mika Kallio (Pramac Racing) und Hector Barbera (Páginas Amarillas Aspar) komplettierten die ersten Zehn, während Dani Pedrosa (Repsol Honda) nur auf Rang elf kam und weiter einige Probleme zu haben scheint, er lagt bereits über 1.5 Sekunden hinter Stoner.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech3) folgte dahinter, wie auch Loris Capirossi. Der Altmeister musste auch einen Sturz hinnehmen, so reichte es nur zu Rang 13. Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini Team), Aleix Espargaro (Pramac Racing), Marco Melandri (San Carlo Honda Gresini Team) und Hiroshi Aoyama (Interwetten Honda MotoGP) machten die weiteren Platzierungen aus.

Tags:
MotoGP, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›