Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso glücklich mit Rang drei, Pedrosa blickt nach vorn

Dovizioso glücklich mit Rang drei, Pedrosa blickt nach vorn

Der Italiener freute sich über seinen Podestplatz in Katar, während der Repsol Honda Teamkollege nur auf Rang sieben kam.

Andrea Dovizioso fuhr in seiner MotoGP Karriere das dritte Mal auf das Podest, am Sonntag beim Rennen in Katar und legte damit einen guten Start in die Saison hin.

Der Italiener war von Platz sechs aus ins Rennen gegangen und konnte für kurze Zeit, im Verlauf des Rennens, sogar die Spitze übernehmen, musste sich aber Valentino Rossi schnell geschlagen geben. Danach kämpfte er mit Jorge Lorenzo und Nicky Hayden um die verbleibenden Podestplätze und konnte sich mit seiner RC212V mit 0.011 Sekunden gegen den Amerikaner durchsetzen..

“Ich bin wirklich sehr froh über diesen Podestplatz, das ist sehr zufrieden stellend”, sagte er. “Das war sehr wichtig für den Saisonauftakt und ich hoffe das war nur der Anfang guter Resultate. Das Podest heute haben wir uns hart mit Honda, den Technikern und dem Team erarbeitet.”

Dovizioso sagte weiter: “Ich hatte gedacht ich könnte auf Rang zwei fahren, es war schade, dass ich den nicht halten konnte. Mein Start selbst war nicht so gut, aber die ersten fünf Runden waren entscheidend und da konnte ich Boden gut machen. Meine Honda war auf den Geraden sehr schnell und ich konnte diesen Vorteil nutzen und damit andere schwächere Abschnitte ausgleichen.”

“Das Überholmanöver in der letzten Kurve gegen Nicky war ein Prunkstück und ich konnte die Power der RC212V voll nutzen. Ich bin heute Nacht mit dem ganzen Herzen gefahren und das Resultat ist eine gute Motivation für jeden im Repsol Honda Team.”

Sein Teamkollege Pedrosa, der das Rennen auf Platz sieben beendete konnte nur am Anfang des Rennens an der Spitze mithalten.

“Ich hatte einen guten Start und konnte erst an der Spitze fahren und dann mit vorn bleiben. Das war nicht so einfach und ich hatte ein paar Probleme mit dem Handling, damit konnte ich die Pace nicht lange halten. Ich habe alles gegeben die anderen so lange wie möglich hinter mir zu halten, aber es hat nicht lange geholfen.”

“Auf der anderen Seite ist es ermutigend, dass wir am Anfang so eine gute Pace hatten, die Wintertests waren wirklich nicht einfach für uns. Unsere Arbeit zahlt sich also doch aus, wir müssen die Maschine noch mehr auf mich anpassen. Es ist kein idealer Start in die Saison, ich hatte gehofft, dass wir um das Podest mitkämpfen können. Wir müssen konzentriert weiter arbeiten und uns weiter verbessern.”

Tags:
MotoGP, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Andrea Dovizioso, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›