Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hayden meldet sich in Losail an der Spitze zurück

Hayden meldet sich in Losail an der Spitze zurück

Der Ducati Marlboro Pilot wurde nach einem starken Rennen Vierter in Katar; und verpasste den dritten Platz nur um 0,011 Sekunden.

Mit Platz vier beim ersten Rennen der MotoGP-Weltmeisterschaft 2010 konnte Ducati Marlboro Pilot Nicky Hayden gleich einmal zeigen, was in diesem Jahr von ihm zu erwarten ist. Er kämpfte das ganze Rennen an der Spitze des Feldes und verlor den dritten Platz erst auf der Ziellinie an Andrea Dovizioso. Am Ende hatte Hayden gerade einmal 0,011 Sekunden Rückstand auf den Italiener und war klarerweise enttäuscht, das Podest beim Saisonauftakt verpasst zu haben.

"Nach dem neunten Platz im Qualifying hätte ich Rang vier im Rennen genommen und wäre damit recht glücklich gewesen. Da die Maschine dann aber im Rennen so gut lief, tat es weh, so geschlagen zu werden!", gestand Hayden. "Es wäre so toll gewesen, die Saison mit einem Podest zu beginnen. Wir haben für das Rennen ein paar kleine Änderungen vorgenommen, die der Maschine wirklich halfen, ich konnte so fahren, wie ich das wollte und voll angreifen. Es fühlte sich gut an, vorne mitzufahren, es war nicht einfach, aber ich pushte und es war möglich. Ich genoss das Rennen, aber es wäre schön gewesen, auf dem Podest zu sein. Ich denke dennoch, das Ergebnis ist gut, wir haben gute Punkte und die Saison ist lange. Ich werde viele weitere Möglichkeiten erhalten, also muss ich einfach wiederkommen und noch etwas mehr herausholen."

Hayden machte vor allem der Level seiner Desmosedici GP10 Mut, die sich nach seiner Auskunft toll anfühlt. Er meinte: "Unsere Maschine ist dieses Jahr gut, ich habe keine Beschwerden. Manchmal brauche ich zu lange, um mich wohl zu fühlen, aber diese Woche trainierten wir zwei Tage, fuhren das Qualifying und erst kurz vor dem Rennen machten wir die kleinen Änderungen, die mir mehr Grip brachten und die ganze Maschine besser arbeiten ließen. Ein großes Dankeschön ans Team und alle bei Ducati, da sie wirklich hart gearbeitet haben, um mir diesen Winter zu helfen - wir haben viel geändert. Es war viel Arbeit, aber ich habe es genossen und hoffentlich kann ich ihnen gute Ergebnisse liefern, um das zurückzuzahlen; hoffentlich können wir jede Woche da vorne sein."

Nun wird der Amerikaner sich darauf konzentrieren, in Japan in etwas weniger als zwei Wochen wieder das Podest anzugreifen. "Japan war für mich über die Jahre nicht die beste Strecke, es wird also schwierig, aber wir werden einfach die Köpfe runternehmen und versuchen, uns gut zu qualifizieren", sagte Hayden noch.

Tags:
MotoGP, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›