Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo schöpft Mut aus Rang zwei

Lorenzo schöpft Mut aus Rang zwei

Der Spanier fuhr in den letzten Runden des Rennens noch auf Rang zwei und sicherte ich 20 Punkte in Katar.

Jorge Lorenzo konnte im Laufe des Rennens seine Gripprobleme in den Griff bekommen und legte eine beeindruckende zweite Rennhälfte hin.

Der Fiat Yamaha Mann hatte sich für die erste Reihe qualifiziert , verlor nach dem Start aber einige Plätze und musste sich erst wieder nach vorn arbeiten. In der vorletzten Runde ging Lorenzo erst an Nicky Hayden vorbei und dann noch an Andrea Dovizioso und kam damit noch auf Rang zwei, eine Sekunde hinter Teamkollege Rossi.

“Ich bin heute nicht mit dem Kopf gefahren, sondern mit dem Herzen und freue mich wahnsinnig über den zweiten Platz”, sagte Lorenzo. “Meine Hand tat etwas weh, aber das größere Problem hatte ich mit dem Grip, ich bin mit vollem Tank gerutscht. Ich wollte eigentlich nicht so viel riskieren, aber dann konnte ich doch nicht auf vorsichtig machen und hab Gas gegeben.”

Er sagte weiter: “Mit weniger Sprit war es einfacher und ich konnte mich nach vorn arbeiten. Aber ich war wirklich am Limit, es war sehr riskant! Ich konnte ein paar gute Überholmanöver hinlegen und damit ist das ein tolles Resultat.”

Im Ausblick auf Japan sagte Lorenzo:

“Jetzt geht es nach Motegi, dort konnte ich letztes Jahr gewinnen und ich werde fitter sein als hier und damit auch stärker.”.

Tags:
MotoGP, 2010, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›