Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakano testet die Moto2

Nakano testet die Moto2

Der frühere Grand Prix Fahrer testete in Motegi Moto2 Prototypen und gab seine Sicht der Dinge wieder.

Nach 13 Jahren, elf davon im Grand Prix Sport, beendete Shinya Nakano seine aktive Rennfahrerkarriere im letzten Oktober. Der Vizeweltmeister von 2000 ist aber weiter im Geschehen dabei und daher testete er vor einigen Wochen in Japan.

Der Test wurde vom Motegi Promoter Mobilityland organisiert, dabei konnten unter anderem Journalisten die Moto2 Maschinen von Moriwaki testen, aber auch die TSR und Burning Blood.

“Ich muss sagen es war eine positive Überraschung. Ich dachte die Maschine würde eher wie eine Honda CBR sein, aber es ist eine richtige Rennmaschine. Sie ist sowohl nahe an einer MotoGP, als auch an einer 250cc”, erklärte Nakano seine Eindrücke von der 600cc Moto2 Maschine.

“Das Gefühl was du durch die Maschine bekommst und die Tatsache, dass man das Tunen lernen muss wird einige gute MotoGP Fahrer hervorbringen. Zudem erlaubt die Ähnlichkeit der Maschinen wirklich gutes Racing.”

Nakano fuhr 2000 für das Tech 3 Team und verpasste nur knapp den Titel in der 250cc Klasse. Das Team hat auch eine eigene Maschine für die Moto2 entwickelt.

“Ich kenne das Team gut und sie mögen es ihre eigenen Lösungswege zu finden. In der MotoGP können sie das nicht wirklich tun, denn du hast Vorgaben vom Hersteller. Aber dafür können sie jetzt in der Moto2 ihrer Fantasie freien Lauf lassen, ich bin sicher sie werden einen guten Job abliefern.”

Tags:
Moto2, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›