Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gran Premio bwin de España nächste Station für die MotoGP

Gran Premio bwin de España nächste Station für die MotoGP

Jerez ist die nächste Station für die Weltmeisterschaft 2010 und gleichzeitig der Auftakt in Europa - nach der Verschiebung des Grand Prix von Japan wird es die zweite Runde.

Nach einer dreiwöchigen Pause, in der der Grand Prix von Japan wegen des Vulkanausbruchs in Island auf den 3. Oktober verschoben wurde, setzt die MotoGP-Weltmeisterschaft dieses Wochenende in Jerez beim Gran Premio bwin de España ihr Programm fort.

Die Strecke war in den vergangenen Jahren einer der Favoriten von Valentino Rossi, der dort 2007 und 2009 gewinnen konnte sowie dazwischen Rang zwei einfuhr. Die Pace seines Fiat Yamaha Teamkollegen Jorge Lorenzo auf diesem Kurs steht aber ebenfalls außer Zweifel - er hat in seinen bisherigen zwei MotoGP-Rennen dort jeweils die Pole Position geholt, konnte in der Königsklasse aber in Jerez noch nicht gewinnen. Die Zwei kommen nach dem Eröffnungsrennen in Katar als Erster und Zweiter in der WM-Tabelle 2010 nach Spanien.

Der Gran Premio bwin de España wird Ducati Marlboro Pilot Casey Stoner die Gelegenheit geben, seine Saison so richtig zu beginnen, nachdem er in Losail in Führung liegend in Runde sechs stürzte. Der Australier war voriges Jahr Dritter in Jerez und diese Saison wird er nur mit einem Podestplatz zufrieden sein, um den Punkterückstand nach dem ersten Rennen nicht noch stark anwachsen zu lassen.

Andrea Dovizioso (Repsol Honda) konnte seine Saison stark beginnen, indem er Nicky Hayden (Ducati Marlboro) in Katar den letzten Podestplatz abjagen konnte. In Jerez werden die Zwei versuchen, ihren guten Auftritt zu wiederholen, wenn nicht sogar zu verbessern.

Wieder einmal seine schnellen Starts konnte Dani Pedrosa (Repsol Honda) am ersten Rennwochenende zeigen und in Jerez, wo er 2008 gewann und voriges Jahr Zweiter war, wird er diese Pace auch das ganze Rennen über halten wollen. Colin Edwards (Monster Yamaha Tech3) und Loris Capirossi (Rizla Suzuki) haben es sich derweil zur Aufgabe gemacht, ihre Maschinen noch besser hinzubekommen. Der italienische Routinier gewann 2006 das Rennen und Edwards schaffte es 2007 in Jerez auf das Podest.

Randy de Puniet vom LCR Honda Team wird seinen soliden Start in Katar bestätigen wollen, wo er den sechsten Platz erreichte. Voriges Jahr war er in Jerez Vierter, weswegen der Franzose auf seiner RC212V sicher wieder auf ein gutes Ergebnis aus sein wird.

Ben Spies (Monster Yamaha Tech3) konnte seinen Einstand als Vollzeit-MotoGP-Pilot in Katar gebührend feiern, nachdem er auf den fünften Platz gefahren war. Für den Amerikaner geht es nun aber an eine Strecke, die er noch nicht kennt. Spies war im ersten Rennen der bestplatzierte Rookie, doch Hiroshi Aoyama (Interwetten Honda MotoGP), Álvaro Bautista (Rizla Suzuki) und Marco Simoncelli (San Carlo Honda Gresini) werden alle versuchen, ihr Wissen von Siegen in der 250cc- oder 125cc-Klasse in Jerez in ein starkes Ergebnis umzumünzen.

Der Gran Premio bwin de España findet von 30. April bis 2. Mai statt, das erste Training der MotoGP wird am Freitag den 30. April um 13:55 Uhr Ortszeit gefahren.

Sollten Sie nicht persönlich vor Ort sein können, haben Sie die Gelegenheit, die Action mit dem fantastischen Hi-Res Saison VideoPass zu verfolgen, bei dem in den MotoGP-Rennen die tolle neue Hi-Res+ Videoqualität zur Verfügung steht. Für weitere Details und das Abonnement klicken Sie hier!

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›