Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Britisches-Aufgebot sucht in Spanien nach Verbesserungen

Britisches-Aufgebot sucht in Spanien nach Verbesserungen

Bradley Smith und Danny Webb schafften es beim Auftaktrennen der 125ccm-Klasse zur Saison 2010 in Katar beide in die Punkte. Doch das Duo brennt nun darauf, dieses Wochenende in Jerez massive Verbesserungen zu erzielen.

Die britischen 125ccm-Piloten Bradley Smith und Danny Webb brauchen zum Gran Premio bwin de España dieses Wochenende in Jerez keine Extramotivation. Sie nehmen den zweiten Durchgang der Weltmeisterschaft 2010 als den Punkt, an welchem ihre jeweilige Saison richtig starten soll.

Der Vizeweltmeister von 2009, Smith, kommt auf eine Strecke zurück, auf welcher er zuvor schon ordentliche Erfolge hat feiern können. Der 19-jährige holte sich 2008 in Jerez das zweite Podium seiner Karriere, bevor er sich letztes Jahr auf der andalusischen Strecke seinen ersten Weltmeisterschaftssieg sichern konnte.

Nach Platz acht beim Auftakt 2010 in Katar ist Smith nun voll darauf eingestellt, sich wieder unter die Spitze zu mischen. Seine Pace bei den Vorsaisontests in Jerez und seine Erfolge in der Vergangenheit geben ihm für das bevorstehende Wochenende nun große Zuversicht.

"Jerez ist eine Strecke, die mir tolle Erinnerungen ins Gedächtnis ruft, gerade an meinen ersten Grand Prix-Sieg vor einem Jahr", sagte Smith. "Ich bin schon ganz gespannt und freue mich auf die Strecke rauszugehen und am Sonntag will ich dieses Resultat wiederholen. Das Wichtigste ist, am Freitag herauszufinden, welche Problem wir in Katar hatten, sie zu lösen und damit beginnen, auf das Rennen hinzuarbeiten. Es ist wichtig für uns, ein Motorrad zu haben, welches 100%ig effektiv ist, wenn wir in der Führungsgruppe mitkämpfen wollen."

"Die Vorsaison-Tests in Jerez waren sehr produktiv. Wir wissen also, dass wir ein Basissetup haben, welches dort funktioniert. Jerez stellte sich letztes Jahr für mich als 'glückliche' Strecke heraus und ich hoffe, dass es dieses Jahr das Sprungbrett in eine weitere gute Saison wird", sagte er abschließend.

Landsmann Webb ist auch auf der Suche nach diesem kleinen Extra. Er will seinen bereits beeindruckenden elften Platz aus Katar weiter verbessern. Der Andalucia Cajasol-Pilot war beim letztjährigen GP in Jerez Achter und hat dieses Jahr ein Auge auf das erste Podium seiner Karriere geworfen.

"Wir wissen, dass wir uns um einiges verbessern können und wir freuen uns auf Jerez, um mit dem Kampf um Podestplätze zu beginnen", sagte er. "Ich möchte meinem neuen Team so sehr danken, denn ich weiß, dass Katar ein hartes Wochenende war. Trotz all dem, was passiert ist, haben sie extrem hart gearbeitet und es war eine wahre Freude, sie um mich zu haben. Ich möchte all meinen Mechanikern, die in den Autounfall in Katar verwickelt waren, nur das Beste wünschen und dass es ihnen schon bald wieder besser geht. Wir schauen alle schon nach vorn nach Jerez, denn es ist ein ganz besonderer Ort für mich und natürlich das Team."

Tags:
125cc, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, Bradley Smith, Danny Webb, Andalucia Cajasol, Bancaja Aspar Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›