Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Moto2 kommt nach Jerez

Die Moto2 kommt nach Jerez

Der Sieger des allerersten Rennens der neuen Klasse, Shoya Tomizawa, wird beim Gran Premio bwin de España alles daran setzen, seine WM-Führung zu verteidigen.

Die Moto2 erlebte am ersten Rennwochenende einen fantastischen Start und die Action fand in Katar vom Start weg kein Ende. Schon in der ersten Runde waren drei Fahrer aus der ersten Startreihe draußen und in Spanien werden Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing), Alex de Angelis (RSM Team Scot) und Julián Simon (Mapfre Aspar) alle darauf aus sein, diesen Lapsus wieder auszubügeln.

Den Sieg im allerersten Rennen der neuen Klasse konnte sich Shoya Tomizawa vom Technomag-CIP Team holen, der ein perfektes Rennen fuhr, um den ersten Grand Prix Sieg seiner Laufbahn zu sichern. Der Japaner könnte in Jerez seine WM-Führung weiter ausbauen, ist auf der Strecke allerdings erst einmal gefahren. Sein Zwölfter Platz in der 250cc-Klasse 2009 lässt aber vermuten, dass der 19-Jährige sich auf dem Kurs gut genug auskennt, um auch diesmal wieder um ein starkes Ergebnis mitzufahren.

Alex Debón (Aeroport de Castelló-Ajo) und Jules Cluzel (Forward Racing) besetzten in Losail die anderen beiden Podestplätze und dürften daher für das zweite Rennen viel Selbstvertrauen getankt haben. Toni Elías (Gresini Racing) holte sich im ersten Rennen einen hart erkämpften vierten Rang, da er nach seinem Sturz bei den Wintertestfahrten in Jerez nach wie vor die Nachwirkungen seiner Verletzungen spürte. Bei seiner Rückkehr an den spanischen Kurs ist er nun wieder um einiges fitter und sollte daher ein Wörtchen im Kampf um das Podest mitreden können.

Jene Fahrer, die in der Vorbereitung gute Leistungen zeigten, in Katar aber nicht in die Punkte kamen, werden für Jerez auch einiges vorhaben. Claudio Corti (Forward Racing), Kenny Noyes (Jack&Jones by Antonio Banderas), Scott Redding (Marc VDS Racing Team) und Yonny Hernández (Blusens STX) haben am zweiten Rennwochenende des Jahres ebenfalls einiges vor, aber auch der Rest des 40-köpfigen Feldes dürfte die Saison nun so richtig beginnen wollen. Vladimir Leonov (Vector Kiefer Racing) wird sich beispielsweise ebenfalls von seinem in Katar gebrochenen Ellenbogen erholt haben.

Weitere Teilnehmer beim Gran Premio bwin de España werden die Wildcard-Piloten Ivan Moreno und Amadeo Llados sein, beides Spanier, einer in Dienstan von Andaluca Cajasol, der andere beim Llados Racing Team.

Der Gran Premio bwin de España findet von 30. April bis 2. Mai statt und das erste Training der Moto2-Klasse wird am Freitag den 30. April um 15:10 Uhr Ortszeit gefahren.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›