Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Debon schnell beim Heimrennen

Debon schnell beim Heimrennen

Der Aeroport de Castelló-Ajo Fahrer eröffnete die Konkurrenz der Moto2 Klasse als Schnellster beim Training zum Gran Premio bwin de España. Talmacsi und Noyes kamen auf Zwei und Drei.

Auch nach drei Wochen Pause war Alex Debon alles andere als eingerostet im ersten Training der Moto2 unterwegs. Der Spanier legte die schnellste Zeit hin.

Neun verschiedene Chassis-Hersteller kamen unter die Top-10 und weniger als eine halbe Sekunde trennten sie von einander. Debon fuhr eine 1:44.419 mit FTR. Der 34-Jährige konnte 2009 mir der 250cc Klasse hier auf Pole fahren. Gabor Talmacsi (Fimmco Speed Up) folgte dahinter auf Rang drei kam Kenny Noyes (Jack&Jones by Antonio Banderas) der nur 4 Hundertstel hinter Talmacsi lag.

Yuki Takahashi (Tech3 Racing) und Sergio Gadea (Tenerife 40 Pons) absolvierten ebenfalls gute Trainings und Yonny Hernández (Blusens-STX) konnte an seine Leistungen der Wintertests anknüpfen und auf Rang sechs fahren.

In die Top-10 kamen weiter Julián Simón (Mapfre Aspar), Claudio Corti (Forward Racing), Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing) und Jules Cluzel (Forward Racing). Shoya Tomizawa (Technomag-CIP), der derzeit die WM anführt, kam auf Rang 14.

Roberto Rolfo (Italtrans STR) und Andrea Iannone (Fimmco Speed Up) hatten Ausritte im Training und kamen daher nur auf elf und 27.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›