Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Viel Zuversicht bei Stoner und Hayden

Viel Zuversicht bei Stoner und Hayden

Die Ducati Marlboro Fahrer zeigten sich nach dem ersten Training zum Gran Premio bwin de España mit ihren Platzierungen zufrieden.

Casey Stoner und Nicky Hayden konnten sich nach dem ersten Training in Jerez über die Platzierungen eins und drei mit ihren Desmosedici GP10 kaum beschweren.

Stoner will den zweiten Saisonlauf nutzen, um den Fehler von Katar und die verlorenen Punkte wieder gut zu machen. Der Australier legte eine 1:39.731 hin

“Ich fühle mich viel besser, als je zuvor auf dieser Strecke. Gleich von der ersten Runde an lief es gut mit der Maschine, also anders als wie in den vergangenen Jahren. Ich habe ein gutes Gefühl, die Maschine ist hinten viel ruhiger, man rutscht nicht über die gesamte Strecke. Die anderen werden auch da sein es wird ein guter Kampf an diesem Wochenende und ich denke es wird das erste Mal sein, dass ich um den Sieg mitfahren kann.”

Zwei Minuten vor Ende des Trainings rutschte der Australier allerdings noch von der Strecke, ohne größere Folgen.

“Ich bin nicht sicher was da passiert ist”, sagte Stoner zum Sturz in Kurve 9. “Die Runde davor bin ich ein bisschen zu schnell in eine Kurve gefahren, also dachte ich mach ich in der neuen Runde ein bisschen langsamer und wie in Katar bin ich weggerutscht. Wir haben vorn zu wenig Gewicht, da sind wir noch nicht richtig aufgestellt. Aber gut dass es heute passiert ist, denn so können wir an dem Problem arbeiten und es für das Wochenende und die restliche Saison beheben.”

Hayden will an sein gutes Ergebnis von Katar anknüpfen und startete blitzartig in das Training von Jerez. Er kam auf Rang drei und hatte einen Rückstand von 0.417 Sekunden auf den Teamkollegen.

“Die Session ist gut gelaufen und ich bin soweit zufrieden. Ich war in Malaysia schnell und in Katar, aber dort hatten wir vorher auch getestet. Dann sind wir hier her gekommen und waren auch gleich schnell unterwegs, das war eines meiner Nahziele, schon freitags mit dabei zu sein. Wir haben nicht gleich die ganze Welt auf den Kopf gestellt oder Streckenrekorde gebrochen und daher heißt es mit den Füßen auf dem Boden bleiben, aber die Maschine ist fast da wo wir sie haben wollen. Wir haben ein gutes Paket.”

Hayden fügte an: “Das Team hat nur eine Kleinigkeit heute geändert und das hat sehr geholfen. Auf meiner letzten Runde konnte ich unter 1:40 Minuten bleiben. Es ist ein guter Start und wenn wir da weiter machen können, könnte es ein gutes Wochenende werden.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, Casey Stoner, Nicky Hayden, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›