Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Espargaro gewinnt in Spanien

Espargaro gewinnt in Spanien

Der Tuenti Racing Fahrer konnte sich über einen souveränen Sieg vor heimischen Publikum freuen, vor seinen Landsmännern Nico Terol und Esteve Rabat.

Pol Espargaro holte zur Freude der zahlreichen Fans in Jerez den Sieg in der 125cc Klasse beim Gran Premio bwin de España. Auf zwei und drei kamen Nico Terol und Esteve Rabat.

Terol startete gut aus der zweiten Reihe, im Gegensatz zum Polesetter Marc Marquez (Red Bull Ajo Motorsport) der nicht nur Plätze verlor sondern auch gleich per Highsider aus dem Rennen stürzte.

Im ersten Teil des Rennens konnte sich eine Gruppe von fünf Fahrern an die Spitze setzten, die alle um das Podest kämpften. Terol (Bancaja Aspar) weiter an der Spitze vor, Espargaro (Tuenti Racing), Efren Vazquez (Tuenti Racing), Sandro Cortese (Avant Mitsubishi Ajo) und Rabat (Blusens-STX).

Cortese verlor alle Chancen das Rennen erfolgreich zu beenden, als ihm in Runde 16 die hintere Aufhängung kaputt ging, er konnte dennoch auf Rang elf ins Ziel fahren. Vazquez fiel ebenfalls aus der Spitzengruppe, er Stürzte in Kurve 9 nachdem ihm das Vorderrad weggerutscht war.

Danny Webb (Andalucia Cajasol) stürzte zwei Runden vor Rennende in der Führungsgruppe fahrend, während sich an der Spitze das Rennen entschied.

In die letzte Runde hinein verschärfte Espargaro noch einmal das Tempo und konnte sich von Terol um 1.886 Sekunden absetzen. Terol behält dennoch die Führung in der WM-Tabelle nach zwei Saisonrennen. Auf Rang drei mit 13 Sekunden Rückstand kam Rabat ins Ziel. Bradley Smith (Bancaja Aspar) kam auf Rang vier, dahinter folgte Tomoyoshi Koyama (Racing Team Germany) komplettierte die Top-5.

Alberto Moncayo (Andalucia Cajasol) wurde Sechster, vor Johann Zarco (WTR San Marino Team), Randy Krummenacher (Stipa-Molenaar Racing), Alexis Masbou (Team Ongetta) und Jasper Iwema (CBC Corse).

Lorenzo Savadori (Matteoni C.P. Racing), Sturla Fagerhaug (AirAsia - Sepang International Circuit Team), Riccardo Moretti (Fontana Racing), Louis Rossi (CBC Corse) und Jonas Folger (Team Ongetta) mussten ihr Rennen jeweils vorzeitig beenden.

Tags:
125cc, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›