Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Das 'Öko' Pramac Team in Aktion

Das 'Öko' Pramac Team in Aktion

Der erste Auftritt in dieser Saison vom 'grünen' Pramac Team war ein Erfolg sowohl auf, als auch neben der Strecke. Im Video schauen wir, was genau das Pramac Team 'grün' macht.

Der Gran Premio bwin de España kehrte sich am Sonntag zum Guten für das Pramac Racing Team , die mit Mika Kallio den siebenten Platz einfahren konnten. Es gab aber auch die ersten positiven Reaktionen zur 'grünen' Kraft, die das Team in dieser Saison vertritt, um auf die Verantwortung gegenüber der Umwelt aufmerksam zu machen.

In Jerez waren die Trucks des Teams erstmals mit der vollständigen Ausrüstung vor Ort, auf jedem sind 12 Solarplatten angebracht plus zwei zusätzliche über der Box die von Pramac Solar Division angefertigt wurden. Jede Solarplatte kann 2.8kW elektrische Energie erzeugen, das spart rund 3.36 MW Energie. Dadurch werden rund 2.3 Tonnen CO2 reduziert.

Großes Interesse gab es auch im Bezug auf die Windräder, die das Team mit im Fahrerlager hat und die von Philippe Starck designed wurden. Diese erzeugen genug elektrische Energie, so dass das Team fast komplett unabhängig von der Hausenergieversorgung ist. Die Windräder erzeugen rund 0.8kW und reduzieren damit den CO2 Ausstoß um weitere 650kg.

Mit Unterstützung durch Sonne und Wind versucht das Pramac Team so viel Energie wie möglich selbst zu erzeugen und alteranative Möglichkeiten für den eigenen Energiebedarf nutzen.

"Wir konnten das erste Mal alle Einrichtungen bei den Trucks zum vollen Einsatz bringen und Teile unseres Energiebedarfs für ein Wochenende selbst erzeugen”, erklärte ein zufriedener Paolo Campinoti. “Das ist ein guter Anfang für die Saison.”

Pramac Fahrer Aleix Espargaro erklärt im Video für motogp.com auch die Funktion der Windräder.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO bwin DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›