Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Sterlacchini: Auf Espargaro lastet der Druck

Sterlacchini: Auf Espargaro lastet der Druck

Der Technische Direktor von Pramac Racing sprach mit motogp.com über seinen spanischen Fahrer.

Nach den ersten zwei Läufen der MotoGP Weltmeisterschaft 2010 steht schon eines fest, es ist eine spannende Saison mit interessanten Duellen und einem engen Fahrerfeld.

Der Start der Saison brachte einige Ereignisse für Aleix Espargaro, der in dieser Saison fest für das Pramac Racing Team fährt, und der junge Spanier konnte bislang nur einen WM-Punkt einfahren. In Katar musste der 20-Jährige das Rennen vorzeitig beenden, nach nur sieben Runden. In Jerez kam er als 15. ins Ziel, nachdem er gestürzt war und den Bremshebel dabei beschädigte. Doch Espargaro will bessere Platzierungen erreichen.

In der Pramac Box gibt man sich nach wie vor optimistisch und der Technische Direktor des MotoGP Teams, Fabiano Sterlacchini sprach mit motogp.com darüber, wie es bislang für Espargaro gelaufen ist.

“Er bekommt jetzt mehr Druck zu spüren, aber Aleix ist ein guter Kerl und wir reden viel mit ihm, um zu verstehen, was fehlt und was wir verbessern können um es leichter für ihn zu machen. Wir haben 18 Rennen, es ist also noch ein Stück bis zum Saisonende”, sagt er.

Das vollständige Interview mit Sterlacchini und Eindrücken von Espargaro kann im motogp.com Video angesehen werden.

Tags:
MotoGP, 2010, Aleix Espargaro, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›