Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Karel Abraham wechselt zu FTR

Karel Abraham wechselt zu FTR

Das Cardion AB Motoracing-Team hat sich zu einem Wechsel des Chassislieferanten entschlossen und wird für die Moto2-Weltmeisterschaft zum britischen Hersteller wechseln.

Karel Abraham wird schon bald der zweite Fahrer im Moto2-Feld sein, der das FTR-Chassis benutzt, nachdem sein Cardion AB Motoracing-Team den Wechsel bekannt gegeben hat. Man wird in der Weltmeisterschaft nun auf den britischen Hersteller vertrauen.

Nach Problemen mit dem Setup und der Aerodynamik am RSV-Chassis, welches Abraham in den ersten beiden Saisonrennen der jungfräulichen Moto2-Saison nutzte, und nur einem 14. Rang beim Rennen in Katar, wurde die Entscheidung nach dem GP von Jerez getroffen, dass man zu FTR wechseln würde.

Abraham testete in der Saisonvorbereitung den zu entwickelnden FTR M210-Rahmen und sein Team wurde nun durch Vorführungen von Alex Debón mit eben jenem Chassis bislang in dieser Saison ermutigt, den Wechsel zu vollführen. Debón ist der einzige andere Pilot dieser Klasse, der dieses Motorrad benutzt. Er wurde beim Saisonauftakt in Katar Zweiter und dieser Hersteller konnte in der Moto2-Klasse des CEV Buckler (Spanische Meisterschaft) mit Kev Coghlan vor zehn Tagen in Albacete den ersten Sieg feiern.

Das Cardion AB Motoracing-Team hofft darauf, dass man die FTR bereits beim Monster Engery Grand Prix von Frankreich am Wochenende einsetzen kann. Doch wenn das Motorrad nicht fertig werden sollte, dann wird Abraham die M210 beim darauffolgenden Rennen in Mugello Anfang Juni benutzen.

Tags:
Moto2, 2010, Karel Abraham, Cardion AB Motoracing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›