Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Anpassungen am Moto2-Reglement

Anpassungen am Moto2-Reglement

Die Teams werden dazu aufgefordert, Schutzteile an den Motoren anzubringen, um Ölspuren im Falle eines Sturzes zu vermeiden. Außerdem gibt es eine Anpassung des Reifenauswahlprozederes in der mittleren Klasse.

In einem am 20. Mai über elektronischen Weg abgehaltenen Meeting der Grand Prix Commission, bestehend aus den Herren Carmelo Ezpeleta (Dorna, Chairman), Claude Danis (FIM), Hervé Poncharal (IRTA) und Takanao Tsubouchi (MSMA), im Beisein von M. Paul Butler (Schriftführer der Sitzung) und Javier Alonso (Dorna), wurde einstimmig beschlossen, dass am Moto2-Reglement der Weltmeisterschaft zwei Anpassungen vorgenommen werden.

Die erste Änderung besagt: "Seitliche Motorgehäuseabdeckungen, die Ölbehälter schützen und welche bei einem Sturz mit dem Boden in Berührung kommen könnten, müssen durch einen zweiten Schutz aus Verbundwerkstoffen ergänzt werden. Diese können zum Beispiel aus Karbon oder Kevlar sein. Platten oder Stäbe aus Aluminium oder stahl sind auch zugelassen. All diese Bauteile müssen gegen plötzliche Schläge und gegen Abrieb resistent sein und sorgfältig sowie sicher angebracht worden sein.

Die zweite Änderung betrifft das Auswahlprozedere der Slicks für vorn. Die Fahrer werden insgesamt sieben Slicks zur Verfügung haben, die aus den Spezifikationen drei Mal 'A' und vier Mal 'B' bestehen werden. Sechs Reifen - drei der Spezifikation 'A' und drei von 'B' - werden am tag vor dem ersten offiziellen Training zugeteilt. Eine weitere Mischung von entweder 'A' oder 'B' wird nach dem ersten Training ausgewählt werden dürfen. Die Fahrer müssen den Reifenlieferanten ihrer Wahl informieren, welche Reifenwahl sie treffen - und das bis spätestens zwei Stunden nach dem Ende der ersten Trainingssitzung. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Wahl automatisch auf die der Spezifikation 'A' festgelegt.

Diese Änderungen treten ab dem 24. Mai in Kraft.

Tags:
Moto2, 2010

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›