Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Cluzel sorgt für Stimmung bei den Fans in Frankreich

Cluzel sorgt für Stimmung bei den Fans in Frankreich

Der Franzose fuhr die Bestzeit im Moto2 Training in Le Mans, vor Alex de Angelis und Toni Elias.

Jules Cluzel startete hervorragend in das Wochenende beim Monster Energy Grand Prix de France und fuhr im ersten Training am Freitagnachmittag Bestzeit vor den heimischen Fans. Der Traum wäre natürlich am Sonntag den ersten GP-Sieg seiner Karriere beim Heimrennen zu holen.

Der Forward Racing Fahrer fuhr eine Runde von 1:39.827 Minuten und setzte sich mit seiner Suter Maschine an die Spitze des Fahrerfeldes. Dabei war er nur eine Zehntel schneller, als Alex de Angelis (RSM Team Scot). Der Mann aus San Marino legte beeindruckend schnelle Rundenzeiten hin, nachdem er das letzte Rennen in Jerez aufgrund eines Sturzes im Warm-Up nicht mitbestreiten konnte.

Toni Elias komplettierte die Top-3, der Spanier in Diensten von Gresini Racing Moto2 will nach seinem Sieg beim letzten Rennen ein weiteres gutes Ergebnis einfahren. Elias hatte einen Rückstand von 0.278 Sekunden auf Cluzel. Sergio Gadea (Tenerife 40 Pons) und Fonsi Nieto (G22 Holiday Gym) kamen derweil auf die Ränge vier und fünf, knapp dahinter.

Mit Platz fünf für Yuki Takahashi und Tech3 Moto2 kamen auch fünf verschiedene Chassis unter die Top-5, während Julian Simon mit dem neuen Suter Chassis für Mapfre Aspar gute Zeiten absolvierte und bereits auf Rang sieben fuhr. Dahinter folgte Ratthapark Wilairot (Thai Honda PTT Singha-SAG) mit Bimota als letzter Fahrer innerhalb von einer Sekunde hinter Cluzel.

Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing) und Andrea Iannone (Fimmco Speed Up) komplettierten die Top-10.

Tags:
Moto2, 2010, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›