Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Espargaro holt seinen zweiten Sieg in Folge

Espargaro holt seinen zweiten Sieg in Folge

Der Tuenti Racing Fahrer holte sich den Sieg im 125cc Rennen beim Monster Energy Grand Prix de France, der Vierte seiner Karriere. Nico Terol und Marc Marquez kamen ebenfalls auf das Podest.

Pol Espargaro (Tuenti Racing) konnte das 125cc Rennen I Le Mans gewinnen, knapp vor Nico Terol (Bancaja Aspar) und damit in der WM-Wertung näher rücken.

Terol führte nach dem Start, doch Espargaro blieb dicht dran am Bancaja-Fahrer und lies diesem keine Chance davon zu fahren. Das Duo setzte sich allerdings mit schnellen Rundenzeiten vom Rest des Feldes ab.

Um Platz drei entwickelte sich ebenfalls ein Kampf zwischen Bradley Smith (Bancaja Aspar), Marquez, Efren Vazquez (Tuenti Racing) und Sandro Cortese (Avant Mitsubishi Ajo), die alle dicht beieinander lagen.

Doch nach den ersten 16 Runden änderte sich das Bild, Espargaro ging an Terol vorbei und die Beiden duellierten sich um den Sieg. Dabei fuhr Espargaro auch die schnellste Runde im Rennen, jedoch verloren sie Zeit auf die Verfolger.

Smith führte die Verfolgergruppe an, doch Marquez folgte nur knapp dahinter und kämpfte um Platz drei, genauso wie Vazquez. Der Kampf um den letzten Podestplatz wurde hart ausgefochten.

Mit noch zwei zu fahrenden Runden lieferten sich Espargaro und Terol weiter einen harten Zweikampf um den Sieg. Ein Fehler von Smith weiter hinten hätte dem Engländer fast das gesamte Rennen gekostet, doch er konnte seine Maschine abfangen. Doch Marquez war damit vorbei und auf Rang drei, den er auch bis zum Ziel verteidigen konnte. Auch Vazquez nutzte den Fehler und ging auf Rang vier.

Espargaro sicherte sich mit einem letzten Kraftakt den Sieg, dahinter fuhr Terol als Zweiter über die Ziellinie. Marquez kam auf Rang drei, vor Vazquez, Smith und Cortese.

Das italienische Trio Lorenzo Savadori (Matteoni C.P. Racing), Riccardo Moretti (Fontana Racing) und Marco Ravaioli (Lambretta Reparto Corse) konnte derweil das Rennen nicht beenden, alle drei stürzten.

Tags:
125cc, 2010, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›