Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo siegt zum ersten Mal in aufeinanderfolgenden Rennen in der Königsklasse

Lorenzo siegt zum ersten Mal in aufeinanderfolgenden Rennen in der Königsklasse

Nach seinem Sieg in Le Mans am Sonntag liegt der Fiat Yamaha-Pilot nun mit neun Punkten Vorsprung an der Spitze der MotoGP-Weltmeisterschaft. Außerdem war er ganz aus dem Häuschen darüber, dass er sich zum ersten Mal in seiner Karriere in der Elite-Klasse zwei aufeinanderfolgende Siege hat sichern können.

Jorge Lorenzos souveräner Sieg beim Monster Energy Grand Prix von Frankreich in Le Mans bedeutete nicht nur den Ausbau der Führung in der Gesamtwertung der MotoGP Weltmeisterschaft auf neun Punkte, sondern er bescherte dem 23-jährigen auch seinen ersten Back-to-Back-Sieg in seiner Königsklassen-Karriere.

Lorenzo fuhr ein wirklich ausgezeichnetes Rennen und gewann auch den Kampf gegen seinen Teamkollegen und Meisterschaftskonkurrenten Valentino Rossi. Am Ende schlug er den Italiener - der für einen Doppelsieg für das Fiat Yamaha-Team sorgte - mit einem Vorsprung von 5,672 Sekunden.

"Ich bin so glücklich, dass ich das zweite Rennen in Folge gewinnen konnte. Das ist das erste Mal in der MotoGP und das gibt mir ungeheueres Selbstvertrauen", schwärmte Lorenzo, dessen Starttraining heute ausgezahlt hat. "Ich bekam endlich einen guten Start hin und darüber bin ich wirklich richtig glücklich. Dann kam ich auch leicht an Pedrosa vorbei."

Er setzte fort: "An Valentino vorbei war es nicht so einfach, den er hat so hart gebremst und ich musste sehr geduldig sein - etwas, was ich vor einem Jahr noch vielleicht nicht hinbekommen hätte! Schließlich konnte ich ihn überholen, doch ich hatte nicht erwartet, dass ich so wegfahren kann. Mein Motorrad und die Bridgestone-Reifen haben sich einfach so gut angefühlt und es war für mich nicht schwierig, dieses Tempo zu halten."

Lorenzo gewann schon letztes Jahr auf der französischen Piste das MotoGP-Rennen, bei seinem Debüt in der Köngisklasse im Jahr zuvor wurde er Zweiter. "Ich hatte, seit ich bei Yamaha bin, eine so gute Zeit hier in Le Mans. Ein zweiter Platz und zwei Siege, ich denke, dass ich sagen kann, dass mir die Rennen hier in Frankreich Spaß machen!"

Der Spanier feierte seinen Sieg einmal mehr mit einer interessanten Zeremonie. Nach den Wasserfestspielen vom letzten Rennen in Jerez, ging es dieses Mal etwas gemächlicher zu, als er vor einem der großen TV-Schirme einen Klappstuhl aufbaute und gemütlich Popcorn naschte.

Für das nächste Rennen in Mugello, dem vierten Lafu der Saison in vierzehn Tagen, erwartet Lorenzo einen harten Kampf. Letztes Jahr wurde er dort Zweiter, dieses Mal will er seine Führung in der Meisterschaft halten.

"Es ist toll die Meisterschaft anzuführen, aber es ist noch ein langer Weg und wir kommen jetzt nach Mugello. Ich liebe diese Strecke, aber meine Rivalen sind dort sehr stark", fasste er zusammen.

Tags:
MotoGP, 2010, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›