Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simoncelli zufrieden mit konstanter Verbesserung

Simoncelli zufrieden mit konstanter Verbesserung

Beim Rennen in Le Mans gelang Rookie Marco Simoncelli der erste Top-10 Platz in der MotoGP und der San Carlo Honda Gresini-Fahrer freute sich über seine Fortschritte.

Marco Simoncelli gewöhnt sich weiter an die 800cc RC212V Honda und macht dabei von Rennen zu Rennen Fortschritte. Der 250cc-Weltmeister konnte in Le Mans beim dritten Saisonrennen sein bislang bestes Ergebnis in der MotoGP einfahren.

Simoncelli startete von Rang 13 in den Monster Energy Grand Prix de France, ebenfalls sein bislang bester Startplatz in der noch jungen Saison 2010 – und fuhr bis auf Rang zehn.

Der Italiener war in einige Zweikämpfe verwickelt und duellierte sich mit Hector Barbera, Aleix Espargaro und Colin Edwards um den achten Platz. Nach dem Rennen zeigte er sich zufrieden mit seinen Fortschritten.

“Leider habe ich in den letzten zwei Runden noch zwei Plätze verloren, das war ein wenig enttäuschend, aber ich denke ansonsten war es ein recht gutes Rennen”, sagte Simoncelli. “Ich muss meinen Fahrstil weiter verbessern und wir müssen weiter am Setup der Maschine arbeiten. Ich habe heute alles gegeben, was ging, ich habe mit Edwards gekämpft und bin gegen Barbera und Espargaro gefahren. Am Ende konnten die noch an mir vorbei gehen.”

“Es ist sehr wichtig, dass ich in dieser Phase Rennen durchfahren kann und das ist mir heute gelungen auch wenn ich nicht so schnell war, wie ich gehofft hatte. Jetzt werden wir alles analysieren und versuchen uns in Mugello weiter zu verbessern”, fügte Simoncelli an.

Tags:
MotoGP, 2010, MONSTER ENERGY GRAND PRIX DE FRANCE, Marco Simoncelli, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›