Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Mugello die nächste Station im 125cc-Kampf

Mugello die nächste Station im 125cc-Kampf

Die Hügel der Toskana bilden den Rahmen in der nächsten Runde des Achtelliter-Kampfes, wenn die WM zur vierten Runde in Italien Station macht.

Der Grand Premio d'Italia TIM bildet den nächsten Abschnitt in einem fantastischen Wettkampf in der 125cc-Weltmeisterschaft. In Mugello wird die rein spanische Top Fünf wieder um die Vorherrschaft in der kleinsten WM-Klasse wetteifern.

Aktuell liegt Nico Terol an der Spitze der Rangliste, doch der Vorsprung des Bancaja Aspar Piloten beträgt lediglich zwei Punkte auf Pol Espargaró. Terol beendete das Rennen in Mugello im Vorjahr auf Rang zwei, nachdem er sich lediglich als Zwölfter qualifiziert hatte. Tuenti Racing Pilot Espargaró erreichte in den vergangenen zwei Saisonen die Ränge drei und vier in Italien und hat zuletzt in Jerez und Le Mans den Sieg geholt.

Esteve Rabat (Blusens-STX) Efrén Vázquez (Tuenti Racing) und Marc Márquez (Red Bull Ajo Motorsport) gehören zumindest zu den Podestkandidaten, werden aber wohl auch versuchen, den ersten Sieg in der Saison und in ihren Karrieren zu holen. Bradley Smith fühlte sich in Le Mans viel besser auf seiner Aprilia des Bancaja Aspar Teams und kommt nun an eine Strecke, wo er voriges Jahr gewonnen hat. Für ihn wäre ein ähnliches Ergebnis äußerst nützlich, wenn er von seinem sechsten WM-Rang nach vorne kommen will.

Verstärkt wird das normale 125cc-Feld in Mugello durch ein Quintett von italienischen Wildcard-Fahrern. Das Junior GP Racing Team FMI wird das Trio Luigi Morciano, Alessandro Tonucci und Armando Pontone an den Start bringen, außerdem nehmen noch Tommaso Gabrielli (Racing Team Gabrielli) und Mattia Tarozzi von Faenza Racing am Wochenende teil.

Tags:
125cc, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›