Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Red Bull Rookies in Mugello und Kent führt

Die Red Bull Rookies in Mugello und Kent führt

Für die Red Bull MotoGP Rookies geht es an diesem Wochenende in die zweite Runde der Saison, das Rennen von Mugello steht an.

Aus dem Rennen von Jerez kann eine Lehre schon einmal gezogen werden, Erfahrung ist wichtig, aber niemand sollte die jungen Talente unterschätzen. Drei Teenager dominierten in Jerez: Danny Kent, der 16-Jährige Brite, der auch in der Gesamtwertung führt, Daniel Ruiz aus Spanien, der Dritter und Erster wurde, sowie Daijiro Hiura, 15 Jahre aus Japan, der die Ränge zwei und drei einfuhr.

Einige Newcomer haben sich aber schon laut zu Wort gemeldet und rütteln an der etablierten Reihenfolge. Unter anderem der 14-Jährige Italiener Niccolo Antonelli, der in Spanien zwei siebente Plätze holte und auch um die vorderen Plätze mitkämpfte. Ein weiterer Fahrer der Aufmerksamkeit auf sich zog war Florian Alt, der in Jerez gerade einmal 14 wurde und dennoch auf die Plätze sechs und neun fuhr.

Antonelli und Alt haben von ihren Zweikämpfen aus Spanien gelernt und kommen nach Italien mit dem Ziel Podium. Doch noch ein paar andere Fahrer sollten nicht unterschätzt werden, der 16-Jährige Kalifornier Jake Gagne, zum Beispiel, der mit den Rängen fünf und sechs in Spanien überhaupt nicht zufrieden war.

Auch Mathew Scholtz muss weiter im Auge behalten werden. Der 17-Jährige Südafrikaner, kam auf Acht und Vier. Sein Landsmann Brad Binder wurde Vierter im ersten Rennen, musste das Zweite allerdings vorzeitig aufgeben..

Harry Stafford ein weiterer Brite, stürzte im ersten Rennen in Jerez, als er um die Führung kämpfte, im zweiten Rennen wurde er Fünfter und er sollte auch in Italien gut fahren können.

Von den zwei Rookies, die sich in Jerez verletzt hatten, ist der 14-Jährige Xavier Figueras für das Rennen in Mugello wieder fit. Derweil muss Alan Techer, der sich den Arm gebrochen hatte die Rennen in Italien auslassen.

Einige bewerben sich unterdessen bereits für 2011, unter Riders on the Road kann man einen Blick auf sie werfen, es gibt Talente aus Neuseeland bis Mexiko, von Kuba bis Skandinavien. Die Besten werden unter Leading on the Road aufgeführt und zur Auswahl gestellt. Später in der Saison wird über die Rookies für 2011 entschieden.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›