Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die Zahlen des Gran Premio d’Italia TIM

Die Zahlen des Gran Premio d’Italia TIM

Wir haben wieder einmal in die Statistik geschaut und einige interessante Zahlen zum Grand Prix in Mugello 2010 für Sie zusammen gestellt.

388 – Keiner der drei Italiener In der 125cc Klasse konnte das Rennen in Frankreich beenden. Das letzte Mal als es einen Französischen Grand Prix ohne Italiener im Ziel gab war 1982 das Rennen von Nogaro. 388 Rennen lang gab es in der 125cc mindestens einen Italiener im Ziel. 1982 gab es in Nogaro einen Boycott durch einige Fahrer, die Bedenken wegen der Sicherheit einiger Kurven hatten. Der letzte reguläre Grand Prix ohne Italiener im Ziel war der Grand Prix von Finnland 1979.

150 – Beim Grand Prix in Italien wird Joan Olive seinen 150. GP Start feiern. Olive hat seit seinem Debüt in der 125cc Klasse 2001 nicht ein Rennen verpasst. Er ist damit der viertjüngste Fahrer, dem dieser Meilenstein gelingt. Dani Pedrosa, Marco Melandri und Alex de Angelis liegen noch vor ihm.

100 – Mattia Pasini feiert seinen 100. GP Start in Italien. Pasini gab sein Debüt in der 125cc-Klasse beim Rennen in Südafrika 2004. Seither hat er nur ein Rennen verpasst, das Rennen von Frankreich 2005als er in der Qualifikation stürzte und sich das Handgelenk brach.

70 – Jorge Lorenzo hat 70 Punkte aus den ersten drei Rennen der Saison. Das ist die höchste Punktzahl, die ein Fahrer in den ersten drei Saisonrennen in der MotoGP bislang erreichen konnte. Auch Valentino Rossi hatte 2005 nach den ersten drei Rennen 70 Punkte.

62 – Italien, die Niederlande und Großbritannien sind die einzigen Länder, die in jeder MotoGP Saison mindestens einen Grand Prix veranstalten. Das sind 62 Jahre seit dem Start der Motorrad WM 1949.

49 – Valentino Rossi holte in Frankreich seine 49. Pole in der Königsklasse. Polestatistiken sind nur bis 1974 vollständig, seit dieser Zeit hat nur Mick Doohan mit 58 mehr als Rossi.

20 Jahre – Kenny Noyes Pole in Frankreich war die Erste außerhalb der Königsklasse für die USA seit 20 Jahren. Beim Grand Prix von Australien 1990 gelang es John Kocinski.

8 Jahre – Mit dem Rennen in Frankreich waren acht Jahre vergangen seitdem dieselben drei Fahrer zwei Grand Prix hintereinander gewinnen konnten. 2002 waren es Arnaud Vincent (125cc), Marco Melandri (250cc) und Valentino Rossi (MotoGP) die in ihren Klassen beim Rennen in Großbritannien und Deutschland gewinnen konnten.

7 – Der Sieg von Jorge Lorenzo in Frankreich, war der siebente des Spaniers in der MotoGP. Damit hat er nur einen weniger als Rivale Dani Pedrosa. Nur zwei weitere Spanier haben mehr Siege in der Königsklasse: Sete Gibernau 9, Alex Criville 15.

7 – Pol Espargaro ist der siebentjüngste Fahrer der zwei Rennen in Folge gewinnen konnte. Jünger waren nur: Marco Melandri, Valentino Rossi, Loris Capirossi, Dani Pedrosa, Manuel Poggiali und Jorge Lorenzo.

5 – Nur fünf Fahrer konnten in allen drei Moto2 Rennen Punkte holen: Toni Elias, Simone Corsi, Sergio Gadea, Gabor Talmacsi und Roberto Rolfo.

3 – Jorge Lorenzo konnte in den letzten zwei Rennen die Rennen vor Valentino Rossi beenden. Wenn Lorenzo das auch in Mugello gelingt ist es das erste Mal seit Rossi 2000 in die MotoGP einstieg, dass er dreimal in Folge hinter seinem Teamkollegen ins Ziel kommt.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›