Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Podestplatz gut für Lorenzo

Podestplatz gut für Lorenzo

Der Fiat Yamaha Fahrer konnte beim Rennen in Mugello Zweiter werden und führt weiter in der Weltmeisterschaft.

Jorge Lorenzo war im Rennen von Mugello nicht so schnell mit seiner M1 unterwegs, wie eigentlich erwartet. Am Ende reichte es daher nur zu Platz zwei beim Gran Premio d’Italia TIM, dennoch freute sich der Spanier über den vierten Podestplatz im vierten Rennen. Ein Resultat, dass ihm vor allem in Blick auf die Weltmeisterschaft hilft.

Lorenzo holte bislang 90 von 100 möglichen Punkten (zwei Siege, zwei zweite Plätze) im Rennen in Mugello musste er seinen zweiten Platz kräftig gegen Andrea Dovizioso verteidigen, anstelle um Platz eins mitfahren zu können.

“Leider war meine Pace heute nicht besonders gut und ich konnte nur Zweiter werden; irgendetwas war anders und ich konnte nicht so fahren, wie gestern, aber ich bin froh über dieses Resultat”, sagte Lorenzo, der nun 25 Punkte Vorsprung auf Dani Pedrosa hat.

“Dani ist heute ein perfektes Rennen gefahren ich weiß nicht, ob ich ihn hätte schlagen können, selbst wenn ich so schnell gewesen wäre wie gestern. Aber 90 von 100 möglichen Punkten zu haben ist fantastisch und ich führe weiter in der WM, mehr kann ich nicht verlangen. Ich muss meinen Fahrstil verbessern und Yamaha muss versuchen die Kraftumsetzung der Maschine zu verbessern, wir haben also noch ein bisschen Arbeit.”

Auch Teamkollege und Rivale Valentino Rossi vergaß Lorenzo nicht, der Italiener konnte das Rennennicht bestreiten und fällt auch für die kommenden Rennen aus.

Bereits vor dem Rennen zeigte Lorenzo seinen Respekt, mit einem speziellen T-Shirt und sagte: “Es war heute sehr komisch ohne Valentino, ich bin froh, dass die Fans ihm so viel Ehre zukommen ließen. Ich wollte eigentlich gewinnen und ihm dem Sieg widmen, aber der Plan ist nicht aufgegangen, damit kann ich nur sagen: Gute Besserung!”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›