Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Pedrosa über das unglaubliche Gefühl zu Siegen

Der Repsol Honda Fahrer freute sich über seinen ersten Saisonsieg, den er von der Poleposition aus erfolgreich nach Hause fahren konnte.

Dani Pedrosa rückte mit seinem Sieg in Mugello in der Gesamtwertung auf Platz zwei nach vorn. Er schaffte den erhofften ersten Saisonsieg 2010, nachdem sein Team von Freitag auf Sonntagmorgen einiges umgebaut hatte.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl wieder zu gewinnen. Wir haben wirklich sehr hart gearbeitet und hatten über den Winter einige Probleme und auch in den ersten Rennen, ich freue mich wirklich sehr über diesen Sieg. Besonders nachdem wir in Jerez so lange geführt haben und dann doch nicht gewonnen haben”, sagte Pedrosa.

In Mugello lief es aber anders, als in Jerez, Pedrosa konnte seine Pole nutzen und einen souveränen Vorsprung heraus fahren. Am Ende hatte er mehr als vier Sekunden Vorsprung, vor Jorge Lorenzo. Der 24-Jährige fühlt sich wieder zurück auf einen guten Level mit der RC212V und hofft auch in den kommenden Rennen an diese Leistung anknüpfen zu können.

“Es sieht so aus, als wären wir fast wieder da, wo wir hin wollen und das Team hat diesen Sieg wirklich verdient. Ich hatte ein tolles Gefühl mit der Maschine, besonders im ersten Teil des Rennens, als ich ein Stück wegfahren konnte. Es ist wichtig, dass wir konkurrenzfähig sind, denn es kommen jetzt drei Rennen in Folge. Das nächste gleich in Silverstone – ein Teil Englands in dem das Wetter meistens besser ist!”

Wie auch viele andere Fahrer richtete Pedrosa auch einen Gruß an Valentino Rossi: “Ich möchte den Fans danken, dass sie Valentino so viel positives Feedback gegeben haben, er hatte es nicht leicht in diesen Tagen. Jeder im Fahrerlager wünscht ihm alles Gute.”

Tags:
MotoGP, 2010, Dani Pedrosa

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›