Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stetige Verbesserung für Espargaro

Stetige Verbesserung für Espargaro

Mit dem achten Platz beim Rennen in Mugello konnte der Pramac Racing Fahrer eine weitere Verbesserung erzielen.

Aleix Espargaro setzte beim Rennen in Mugello seinen Aufwärtstrend weiter fort, er holte das zweite Mal in Folge eine Top-10 Platzierung. Der 20-Jährige Rookie kam auf Rang acht beim Gran Premio d’Italia TIM.

Die ersten zwei Saisonrennen waren denkbar schlecht verlaufen, ein Ausfall in Katar und ein 15. Platz in Jerez. Doch beim Rennen in Le Mans schaffte er den neunten Platz und tankte Selbstbewusstsein. In Italien setzte der Spanier nocheinen drauf und absolvierte ein perfektes Rennen.

“Es ist ein tolles Gefühl in die Top-10 zu kommen, nachdem es schon in Le Mans geklappt hat, aber das Rennen hier war viel besser”, sagte Espargaro. “Am Start musste ich Druck machen in den ersten zwei Runden, das war das erste Mal so für mich in der MotoGP, ich konnte richtig aggressiv fahren. Das Team hat über das Wochenende einen tollen Job gemacht.”

Espargaro hatte in Mugello mit Rang neun seinen besten Startplatz der Saison herausfahren können, ein Lohn für die viele Arbeit der Pramac Crew.

“Wir hatten das erste Mal im Training viele neue Teile für die Maschine und das war nicht einfach, aber Schritt für Schritt haben wir ein gutes Setup hin bekommen und hatten dann zur Qualifikation eine schnelle Maschine. Im Rennen hatte ich ein gleich gutes Gefühl wie im Training. Ich habe Colin Edwards überholt und danach weiter Druck gemacht.”

“Beim Heimrennen meines Teams in die Top-10 zu kommen ist eine fantastische Sache für Team, Chef und Maschine. Ich werde Top-10 Ergebnisse auch für den Rest der Saison anstreben.”

Mika Kallio hatte unterdessen einen weiteren Ausfall beim Rennen in Mugello, er stürzte und musste das Rennen aufgeben.

"Ich hatte Schmerzen in meiner Schulter und wir hatten einige technische Probleme am Samstagmorgen, dadurch bin ich in der Qualifikation auch nicht auf einen guten Startplatz gekommen”, sagte der Finne. “Wir konnten einige der Probleme im Warm-Up lösen und ich hatte ein besseres Handling. Ich bin gut gestartet, aber in Kurve 10 bin ich vorn weggerutscht.”

“Ich wollte mehr geben, denn das ist das Heimrennen von Pramac. Nun muss ich hart arbeiten und zeigen das ich es besser kann."

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Aleix Espargaro, Mika Kallio, Pramac Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›