Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Kontinuität der Schlüssel für den erfahrenen Elias

Kontinuität der Schlüssel für den erfahrenen Elias

Der Gresini Racing Moto2 Fahrer Toni Elias weiß, dass eine konstante Form entscheidend ist bei seinem Angriff auf den WM-Titel.

Toni Elias war in der bisherigen Moto2-Saison ein Beispiel an Kontinuität. Der Spanier holte zwei Siege, einen vierten und einen fünften Platz aus den ersten vier Rennen des Jahres 2010. Solche Topergebnisse könnten dem Spanier helfen, sein großes Ziel des ersten Moto2-Titelgewinns zu erreichen.

In Mugello belegte er Platz 5, was bislang sein schwächstes Ergebnis der Saison ist, aber keinesfalls schlecht ist. Nach einem durchwachsenen Wochenende - er war 20. im 2. Training, im Qualifying Zweiter - hielten die 11 Punkte für seine Platzierung Elias im Titelkampf.

"Ich sah, wie schnell Iannone im Warmup war und sagte dem Team, dass er im Rennen außer Reichweite sein würde - genau so sollte es kommen. Ich hoffte auf Platz 2, aber auch dies ist ein gutes Ergebnis für mich", sagte Elias. "Ich hatte einen Plan für die letzte Runde, aber ich musste in die richtige Position gelangen und dafür hätte ich in Correntaio einen Sturz riskieren müssen - also habe ich mit dem begnügt, was ich hatte und bin zufrieden damit."

Auch so baute Elias seine WM-Führung um einen Punkt auf Shoya Tomizawa aus - er hat nun 74 Punkte nach vier Rennen.

"Hoffentlich bleibt dies unser schlechtestes Ergebnis der Saison, denn wir sind momentan sehr constant und Wochenende wie Mugello, wo wir einen Punkt mehr als mein größter Titelrivale geholt haben, ist sehr wichtig", schloss Elias.

Tags:
Moto2, 2010, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Toni Elias, Gresini Racing Moto2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›