Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner glücklich über Silverstone-Rückkehr

Stoner glücklich über Silverstone-Rückkehr

Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner ist hoch erfreut, beim AirAsia British Grand Prix wieder auf der beliebten Strecke in Silverstone zu fahren.

In der Saison 2010 besucht die MotoGP-WM zum ersten Mal eine von zwei neuen Strecken - den AirAsia British Grand Prix auf der umgebauten Strecke in Silverstone. Ducati Marlboro Fahrer Casey Stoner kann es kaum erwarten, wieder dort zu fahren.

Den Australier erwartet ein neues Streckenlayout, aber er hat gute Erinnerungen an seine bisherigen Rennen in Silverstone. 2000 und 2001 fuhr er als Youngster in der britischen Meisterschaft dort und zieht den Kurs dem Austragungsort der letzten Britischen Grand Prix in Donington vor, wo seit 1986 gefahren wurde.

"Ich freue mich wirklich, dass die MotoGP nach Silverstone kommt", sagte Stoner. "Ich bin dort schon gefahren, als ich in England lebte, bevor ich in der Weltmeisterschaft startete, aber nicht auf dem neuen Kurs, der vor diesem Jahr verändert wurde. Es ist nur noch ein Abschnitt übrig, den ich kenne."

"Es ist eine schnelle Strecke, eine der schnellsten im Rennkalender und ganz sicher eine der spektakulärsten. Ich bin mir sicher, dass es eine tolle Atmosphäre geben wird. Ich kann es kaum noch erwarten, dorthin zu fahren, weil ich Silverstone immer Donington Park vorgezogen habe. Ich glaube, es wird den Fahrern mehr Spaß machen und den Fans auch", sagte Stoner, der momentan Platz acht in der Gesamtwertung belegt und noch immer seinen ersten Podestplatz der Saison 2010 jagt.

Tags:
MotoGP, 2010, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, Casey Stoner, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›