Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Tomizawa führt nasses Moto2-Training an

Tomizawa führt nasses Moto2-Training an

Der Technomag-CIP Pilot war bei einem nassen ersten Training zum AirAsia British Grand Prix in Silverstone vor Anthony West und Xavier Simeon der Schnellste.

Shoya Tomizawa hat sich am Freitag die Spitzenposition des ersten Moto2-Trainings in Silverstone gesichert. Er fuhr auf einer nassen Strecke eine 2:28.020, da die Regentropfen, die zum Ende der MotoGP-Session leicht vom Himmel zu fallen begannen, während der Trainings-Stunde an Intensität gewannen.

Der Technomag-CIP Pilot, der aktuell Zweiter in der Weltmeisterschaft ist, war bei den schwierigen Bedingungen 0,582 Sekunden schneller als der Australier Anthony West (MZ Racing). Xavier Simeon, der am Wochenende für den verletzten Yannick Guerra beim Holiday Gym G22 Team einspringt, holte eine weitere Zehntel dahinter den dritten Platz.

Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) kämpfte sich ebenfalls gut durch die Nässe und wurde Vierter. Alex de Angelis (RSM Team Scot) kam auf die fünftbeste Zeit, bevor er am Ende der Session einen Sturz verzeichnete.

Der Brite Scott Redding (Marc VDS Racing) erwischte mit Platz sechs einen guten Start ins Wochenende und Alex Baldolini (Caretta Technology Race Dept) sowie Dominique Aegerter (Technomag-CIP) komplettierten die Top Acht. WM-Spitzenreiter Toni Elías (Gresini Racing Moto2) landete auf der 22. Position und der WM-Dritte, Simone Corsi (JiR Moto2), lag einen Platz davor auf Rang 21.

Trotz der schlechten Bedingungen gab es nur zwei Stürze. Neben De Angelis erwischte es noch Vladimir Leonov (Vector Kiefer Racing), der in Luffield (Kurve 17) bereits früher in der Session gestürzt war. Er fuhr schließlich die 13. Zeit. Die Fahrer werden darauf hoffen, dass es am Samstag beim zweiten Training bessere Bedingungen gibt. Die Session startet um 11:10 Ortszeit.

Tags:
Moto2, 2010, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›