Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa von Grip-Problemen frustriert

Pedrosa von Grip-Problemen frustriert

Der Repsol Honda Pilot beendete den AirAsia British Grand Prix auf dem achten Platz, nachdem er das ganze Rennen Probleme mit seiner RC212V hatte. Er war aber froh, einen Trainingssturz ohne ernste Verletzung überstanden zu haben.

Dani Pedrosa war enttäuscht, nachdem er am Sonntag in Silverstone den achten Platz eingefahren hatte. Grip-Probleme mit seiner RC212V hielten ihn davon ab, auf eine bessere Position loszugehen.

Die schnellste Rundenzeit im zweiten Training deutete darauf hin, dass Pedrosa eine gute Rennpace vor dem Qualifying am Nachmittag gefunden hatte und er holte dann auch den dritten Startplatz, bevor er am Ende der Session stürzte. Er erlitt Prellungen an beiden Knien, doch Pedrosa konnte am Sonntag fahren. Letztendlich war es dann ein Problem mit der Maschine, das ihn aufhielt.

"Platz acht ist offensichtlich ein enttäuschendes Ergebnis, denn wir sahen hier am Samstag recht stark aus und ich war zuversichtlich", erklärte er. "Uns fehlte aber von Beginn des Rennens an Grip und wir konnten die Pace aus dem Training nicht erreichen. Das Heck drehte durch und rutschte viel und die Front drückte, was bedeutete, obwohl ich voll pushte, konnte ich meine Pace nicht halten. Das war frustrierend, denn ich konnte die Fahrer vor mir sehen und auch mit ihnen mithalten, aber es war unmöglich, um Positionen zu kämpfen."

Pedrosa stürzte auch im Warm-up am Sonntagmorgen und lobte die harte Arbeit seines Teams beim Wiederaufbau seiner Maschine. Zudem war er erleichtert, keine ernsten Verletzungen davongetragen zu haben. "Das einzig Positive am Wochenende ist, obwohl ich zwei Stürze hatte, verletzte ich mich nicht und im Rennen hatte ich heute keine Schmerzen", sagte er. "Das heißt, wir können das Wochenende schnell hinter uns lassen und uns den nächsten Rennen widmen - das erste ist Assen am kommenden Wochenende. Ich möchte dem Team danken, denn sie haben dieses Wochenende wirklich hart gearbeitet und die Maschine zwei Mal neu aufgebaut."

Tags:
MotoGP, 2010, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›