Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Maßvoller Zugang brachte Cluzel den Sieg

Maßvoller Zugang brachte Cluzel den Sieg

Der Forward Racing Pilot spricht über seinen ersten Sieg in der Weltmeisterschaft, den er am Sonntag im Moto2 Rennen beim AirAsia British Grand Prix in Silverstone erreichte.

Ereignisreich wäre wohl ein untertriebener Ausdruck, um Jules Cuzels Start in die Saison 2010 zu beschreiben. Als einer der Umsteiger von der 250cc-Klasse in die neue Moto2 begann er das Jahr mit einem Podest in Katar gut. Darauf folgte ein elfter Platz in Jerez, bevor er dann bei seinem Heimrennen in Le Mans in Führung liegend ausfiel. In Mugello stürzte Cluzel wieder, diesmal fuhr er auf Platz zwei und damit wieder Richtung Podest. Die zwei Ausfälle veranlassten ihn dazu, in Silverstone einen etwas anderen Zugang zu wählen und das zahlte sich mit dem Sieg am Sonntag aus.

"Ich wollte an der Spitze bleiben, aber nicht gewinnen, denn in Le Mans und Mugello wollte ich gewinnen und stürzte", sagte Cluzel, der mit Thomas Lüthi und Julián Simón um den Sieg gekämpft hatte. "Hier wollte ich hinter ein paar schnellen Fahrern bleiben... Julián fuhr ein paar gute Runden, ich wollte hinter ihm bleiben und nicht überholen. Wir fuhren in einer Gruppe, dadurch war es in den letzten beiden Runden einfach zu überholen und das machte ich."

Cluzel erklärte, dass er sich im Warm-up noch nicht ganz so toll auf seiner Suter gefühlt hatte. Er sagte weiter: "Ich bin sehr glücklich, denn bisher habe ich ein paar Fehler gemacht. In Le Mans war ich Erster und die Maschine war toll, also war es mein Fehler. Danach war es in Mugello so wie hier. Ich war Zweiter, aber fühlte mich auf der Maschine nicht ganz so gut und heute Morgen war das wieder der Fall. Aber das Team hat vor dem Rennen hart gearbeitet und ich hatte eine tolle Maschine. Ich freue mich für das Team, denn sie haben einen tollen Job gemacht und das wollte ich dann auch!"

Cluzel hat nun 46 WM-Punkte gesammelt und liegt auf Rang sieben in der Tabelle. "Wir haben jetzt zwei (Back-to-Back) Rennen und wir müssen weiter in diese Richtung arbeiten. Wir haben eine gute Maschine und ich hoffe, diesen Schwung beizubehalten."

Tags:
Moto2, 2010, AIRASIA BRITISH GRAND PRIX, Jules Cluzel, Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›