Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die MotoGP sorgt im historischen Assen für Spannung

Die MotoGP sorgt im historischen Assen für Spannung

Nur sechs Tage nach Silverstone gibt die MotoGP beim sechsten Rennen der Saison 2010 wieder Gas. Der TIM TT Assen feiert sein 80. Jubiläum.

Diese Woche nimmt die MotoGP-Weltmeisterschaft 2010 weiter Schwung auf, wenn beim TIM TT Assen die sechste Runde des Kalenders ansteht. Mit 37 Punkten Vorsprung kommt Jorge Lorenzo zum Grand Prix und der Spanier wird alles daran setzen, seine Führung mit dem vierten Saisonsieg weiter auszubauen, nachdem er bislang bei jedem Rennen in den Top Zwei gelandet ist.

Nur sechs Tage nach seinem Sieg in Silverstone versucht Lorenzo, seinen bisher drei Siegen an der niederländischen Strecke (zwei in der 250cc, einen in der 125cc) noch einen Folgen zu lassen und voriges Jahr schaffte der Fiat Yamaha Pilot Platz zwei auf seinem Weg zum Vize-Weltmeister 2009.

Noch auf seinen ersten Saisonsieg warten muss Repsol Honda Pilot Andrea Dovizioso, mit seinem zweiten Platz im vorigen Rennen hat er sich aber auf Rang zwei in der WM gefahren - seine beste Position seit er in die Königsklasse kam. Dovizioso ist in guter Form und hat in den ersten fünf Rennen vier Podestplätze geholt. In Assen hat er in der MotoGP als bestes Ergebnis einen fünften Rang aus seiner Debüt-Saison zu Buche stehen.

Nur fünf Punkte dahinter hat sein Teamkollege Dani Pedrosa vor, seinen achten Platz aus Silverstone vergessen zu machen. In der Königsklasse war er in Assen bislang zwei Mal auf dem Podest, zuletzt 2008. In den Niederlanden holte der Spanier auch seinen ersten Sieg in der Weltmeisterschaft, das war 2002 in der 125cc-Klasse.

Nicky Hayden hat in Silverstone das Podest wieder einmal knapp verpasst und zum vierten Mal in dieser Saison Platz vier geholt. Vor dem vergangenen Jahr war er in Assen vier Jahre in Folge in die Top Vier gekommen, darunter ein Sieg im Jahr 2006. Sein Ducati Marlboro Teamkollege Casey Stoner wartet ebenfalls noch auf sein erstes Podest 2010 und war in den vergangenen drei Jahren in Assen immer unter den Top Drei - 2008 brachte er Ducati dort den ersten Sieg an der Strecke. Um von Platz acht in der WM nach vorne zu kommen, würde er den Erfolg gerne wiederholen.

Randy de Puniet hatte in Silverstone ein gutes Wochenende und holte zum ersten Mal nach drei Jahren wieder einen Startplatz in Reihe eins. Voriges Jahr war er als Siebter der beste Honda-Fahrer. Der LCR Honda Pilot ist momentan auf WM-Platz sechs, nur sechs Punkte hinter Hayden und damit der beste Privatfahrer im Feld.

Nachdem er in Großbritannien gerade erst seinen ersten MotoGP-Podestplatz geholt hat, wird Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Ben Spies seinen Lernprozess in der Königsklasse fortsetzen, der gute Fortschritte zu machen scheint. Das San Carlo Gresini Honda Duo Marco Melandri - der 1998 der damals jüngste GP-Sieger wurde, als er das 125cc-Rennen gewann - und Marco Simoncelli liegt derweil mit 32 Punkten gleichauf in der Weltmeisterschaft.

Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3) holte voriges Jahr in Assen mit Platz vier sein bestes Trocken-Ergebnis und wird so wie Héctor Barberá (Páginas Amarillas Aspar), Aleix Espargaró, Mika Kallio (beide Pramac Racing) und das Rizla Suzuki Duo Loris Capirossi und Álvaro Bautista versuchen, sein Punktekonto zu erhöhen.

Interwetten Honda MotoGP Pilot Hiroshi Aoyama wird nach seinem Sturz im Warm-up in Silverstone fehlen. Dabei zog sich der Japaner eine Brustwirbel-Fraktur zu und er wird in Assen durch Honda-Testfahrer Kousuke Akiyoshi ersetzt. Valentino Rossi setzt derweil seine Genesung von einem Beinbruch fort. Als Gast von Yamaha wird Legende Giacomo Agostini zugegen sein, der ein paar Demonstrationsrunden auf seiner 1975er YZR500 OW23 fährt.

Der TIM TT Assen findet vom 24. bis 26. Juni statt, das erste MotoGP-Training beginnt am Donnerstag um 13:55 Uhr Ortszeit.

Tags:
MotoGP, 2010, TIM TT ASSEN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›