Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spaßvolles erstes Training für Lorenzo

Spaßvolles erstes Training für Lorenzo

Der WM-Führende holte nicht nur die Bestzeit im Training zum TIM Assen TT, er hatte auch viel Spaß dabei.

Jorge Lorenzo eröffnete das Grand Prix Wochenende beim TIM Assen TT mit der Bestzeit im ersten Training am Donnerstag und war mit seiner Leistung und der Fiat Yamaha M1 Maschine zufrieden.

Lorenzo schlug knapp Rivale Casey Stoner, mit 0.011s und einer Zeit von 1:35.169. Vor allem die Fahrt durch die umgebaute Ruskenhoek machte dem Spanier Spaß..

"Ich bin zufrieden mit dem Tag heute und fühle mich mit der Maschine sehr wohl. Das Wetter war perfekt, ich liebe Assen!”, sagte der 23-Jährige, der im letzten Jahr in Assen seinen 50. Podestplatz schaffte. “Die neue Kurve ist sehr schnell und ich mag sie wirklich sehr, es macht unglaublich viel Spaß da durch zu fahren.”

Nach dem ersten Training hatte Lorenzo noch einige Punkte, die am Freitag weiter verbessert werden sollen, aber der Spanier ist zuversichtlich und gut aufgelegt, er hat keine Zweifel an seinem Fiat Yamaha Team, wenn es um die Vorbereitungen für den Samstag geht.

“Wir hätten vielleicht noch ein bisschen mehr Traktion gebrauchen können, wir werden auf jeden Fall versuchen wieder die beste Startposition zu ergattern. Das Team arbeitet sehr gut und die Atmosphäre in der Box ist auch toll im Moment.”

Team Manager Wilco Zeelenberg, der seiner Zeit selbst drei Podestplätze auf seiner Heimstrecke erzielen konnte, glaubt, dass Lorenzo noch eine Sekunde schneller fahren kann, nachdem er bereits die Polezeit von Rossi unterbieten konnte – allerdings bedingt durch den Streckenumbau.

“Wir sind mit beiden Bridgestone-Mischungen gefahren und haben mit der Front gearbeitet, weil Jorge in dem Bereich im letzten Jahr ein paar Probleme hatte. Aber derzeit sieht alles gut aus”, sagte der Niederländer. “Wir glauben die Strecke wird noch zwei Sekunden schneller, wir werden uns morgen auf jeden Fall noch verbessern.”

Tags:
MotoGP, 2010, TIM TT ASSEN, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›