Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone holt sich zweiten Saisonsieg 2010

Iannone holt sich zweiten Saisonsieg 2010

Der Fimmco Speed Up Fahrer konnte sich von der Pole aus seinen zweiten Saisonsieg beim TIM TT Assen holen. Toni Elias und Thomas Lüthi kamen auf zwei und drei.

Andrea Iannone zeigte vom Start bis zum Ziel eine souveräne Vorstellung und holte sich seinen zweiten Saisonsieg bei der TIM TT Assen am Samstag. Der Italiener vom Fimmo Speed Up Team, der bereits in Misano siegen konnte, hatte bis zum Rennen auch alle Trainings dominiert. Er gewann mit fünf Sekunden Vorsprung.

Ratthapark Wilairot (Thai Honda PTT Singha-SAG) hatte ebenfalls einen ausgezeichneten Start, genau wie Toni Elias (Gresini Racing) der ein paar Plätze gut machen konnte. Iannone konnte sich aber schon mit der ersten Runde absetzen.

Fonsi Nieto (G22 Holiday Gym) legte ebenfalls einen guten Start hin und fuhr vorn mit, hielt die Verfolger von Iannone aber auch ein wenig auf. Elias schnappte sich den zweiten Platz in der dritten Runde und versuchte auf Iannone aufzuholen, ohne Erfolg.

Valentin Debise (WTR San Marino Team) musste einmal durch die Boxengasse fahren, er hatte einen Frühstart. Anthony West (MZ Racing) musste im Rennen einige technische Probleme hinnehmen und zweimal an die Box fahren.

Auf Rang vier lag derweil Thomas Lüthi (Interwetten Moriwaki Racing), der sich langsam In den Kampf um die Podestplätze einmischte. Dahinter folgten Julián Simón (Mapfre Aspar), Jules Cluzel (Forward Racing) und Shoya Tomizawa (Technomag-CIP) die sich um Rang fünf duellierten. Arne Tode (Racing Team Germany) musste einen Sturz hinnehmen und wenig später aufgeben.

Unterdessen kämpfen Elias und Wilairot um Rang zwei und Lüthi konnte weiter aufschließen. Roberto Rolfo (Italtrans STR) und Lukas Pesek (Matteoni CP Racing) mussten ihre Rennen ebenfalls aufgeben.

Während Iannone an der Spitze weiter ein einsames Rennen fuhr, konnte sich Elias etwas Luft verschafften und Lüthi und Wilairot kämpften um Platz drei, bis zur letzten Runde wechselten beide ständig die Positionen.

Iannone gewann mit 4.492s Vorsprung auf Elias, dahinter kam Lüthi auf Drei und Wilairot auf Vier. Tomizawa und Simon komplettierten die Top-6, Cluzel folgte auf Sieben. Mike di Meglio (Mapfre Aspar), Karel Abraham (Cardion AB Motoracing) und Yuki Takahashi (Tech3 Racing) kamen in die Top-10.

Elias baute mit seinem zweiten Platz die WM-Führung auf 24 Punkte aus, dahinter kommt Tomizawa (76und Lüthi (74). Iannone hat nun 67 Punkte und liegt auf Vier.

Alex Debón (Aeroport de Castelló-Ajo) und Axel Pons (Tenerife 40 Pons) konnten nach ihren Stürzen in der Qualifikation nicht am Rennen teilnehmen.

Tags:
Moto2, 2010, TIM TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›