Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez holt den dritten Sieg in Folge beim Rennen von Assen

Marquez holt den dritten Sieg in Folge beim Rennen von Assen

Der Sieg bei der TIM TT Assen ging erneut an den Red Bull Ajo Motorsport Fahrer, der seinen dritten Sieg in Folge in der 125cc einfuhr. Damit ist er der zweitjüngste Fahrer dem das bisher gelang. Terol und Espargaro kamen ebenfalls auf das Podest.

Marc Marquez zeigte bei der TIM TT Assen erneut eine starke Vorstellung und holte sich den dritten Sieg in Folge. Damit verbesserte er auch seine Chancen auf den Kampf um die Weltmeisterschaft.

Das Rennen startete bei besten sommerlichen Bedingungen und Marquez legte ein ähnliches Tempo hin wie noch in der Qualifikation. Mit einem perfekten Start von der Pole, gelang es ihm das Fahrerfeld schnell auseinander zu reißen. Dahinter folgten Bradley Smith (Bancaja Aspar), Nico Terol (Bancaja Aspar) und Efrén Vázquez (Tuenti Racing). Pol Espargaró (Tuenti Racing), der die WM-Führung mit einem Punkt inne hatte, verlor beim Start hingegen wichtige Plätze.

Espargaro griff allerdings gleich wieder nach vorn an und versuchte die Plätze wieder zurück zu gewinnen. Vázquez und Smith stritten mit um Rang drei, während Marquez und Terol an der Spitze 2 Sekunden Vorsprung hatten.

Vázquez stürzte dann in Turn 15 bei gerade einmal vier gefahrenen Runden, gleich danach erwischte es auch Esteve Rabat’s (Blusens-STX) was Espargaro half weitere Plätze gut zu machen. Luca Marconi (Team Ongetta) und Marco Ravaioli (Lambretta Reparto Corse) stürzten ebenfalls.

Marquez legte an der Spitze weiter sein Top-Tempo vor, doch Terol lies sich nicht abschütteln und versuchte weiter die Lücke zu schließen.

Der Rennsieg wurde in der 16. Runde vorentschieden als die zwei Fahrer an der Spitze auf einen zu Überrundeden aufschlossen. Marquez kam vorbei, Terol allerdings nicht, denn der Niederländer hatte nicht auf ihn geachtet. Van de Bunt stürzte, während Terol Glück hatte und weiter fahren konnte.

Danach konnte Marquez ungefährdet dem Sieg entgegen fahren, Terol kam auf Rang zwei mit einem Abstand von 2.332s und Espargaro schaffte es ebenfalls noch auf das Treppchen. Smith kam auf Vier, Sandro Cortese (Avant Mitsubishi Ajo) folgte mit großem Abstand dahinter. Randy Krummenacher (Stipa-Molenaar Racing), Danny Webb (Andalucia Cajasol), Luis Salom (Stipa-Molenaar Racing) und Simone Grotzkyj (Fontana Racing) sowie Jonas Folger (Team Ongetta) komplettierten die Top-10. Der junge Deutsche war vom letzten Platz aus gestartet.

Durch dieses Ergebnis bleibt Marquez auf Rang drei in der WM-Wertung mit 107 Punkten, Terol übernahm wieder die Spitze vor Espargaro, er hat nun 118 Punkte, der Tuenti Racing Fahrer hat 115.

Tags:
125cc, 2010, TIM TT ASSEN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›