Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa vom eigenem Rennen überrascht

Pedrosa vom eigenem Rennen überrascht

Der Repsol Honda Fahrer gab zu, dass es bei der TIM TT Assen für ihn besser lief, als eigentlich erwartet, da er mit dem Setup zu kämpfen hatte.

Dani Pedrosa übernahm in der Gesamtwertung wieder Rang zwei nachdem er beim Rennen in Assen den zweiten Platz hatte einfahren können. Der Spanier hatte mit seiner RC212V einige Probleme das richtige Setup zu finden.

Der Repsol Honda Fahrer und seine Crew versuchten das gesamte Wochenende über die richtige Lösung zu finden, fanden aber eher mehr Probleme, so dass er nur von Rang sieben aus ins Rennen startete. Erst im Warm-Up gelang eine deutliche Verbesserung, und beim Start schoss Pedrosa auf Drei nach vorn.

“Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich wirklich überrascht bin über dieses Ergebnis, nach den Trainings konnte man so etwas nicht erwarten. Wir haben alles möglich ausprobiert, aber nichts hat funktioniert. Ich hatte nicht erwartet auf Platz zwei fahren zu können.

“Im Warm-Up haben wir etwas gefunden, dass uns voran gebracht hat und damit konnten wir bessere Rundenzeiten fahren. Ich wusste, dass ich mit den weicheren Reifen von Bridgestone am Anfang einen kleinen Vorteil haben würde, also habe ich Druck gemacht. Aber dann habe ich doch Stück für Stück verloren”, erklärte der 24-Jährige, der 2.935s hinter Lorenzo ins Ziel kam.

Pedrosa war zufrieden mit dem Rennresultat, auf die Gesamtwertung achtet er noch nicht zu sehr. Vorerst freut sich der Spanier auf sein Heimrennen.

“Das ist ein gutes Ergebnis für uns und ich möchte mich bei meinem Team für die harte Arbeit bedanken, sie haben nicht aufgegeben. Jetzt geht es nach Katalonien zu meinem Heimrennen und ich hoffe wir haben dort auch ein gutes Rennen.”

Tags:
MotoGP, 2010, TIM TT ASSEN, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›