Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

125ccm-Klasse kommt nach Catalunya

125ccm-Klasse kommt nach Catalunya

Es ist ein enger Kampf um die WM-Führung und Nico Terol hat diese vor dem Gran Premi Aperol de Catalunya mit drei Punkten Vorsprung auf Pol Espargaró inne. Und natürlich ist da noch Marc Márquez…

Die spanische Dominanz der 125er-Klasse ging in Assen weiter. Und vor heimischer Kulisse sollte das dieses Wochenende in Catalunya nicht anders werden. Denn die drei Top-Piloten Nico Terol, Pol Espargaró und Marc Márquez wollen vor ihren Fans ein besonderes Spektakel in der 125ccm-Klasse abliefern.

Der zweite Platz in Assen brachte dem Bancaja Aspar-Piloten Terol die Führung in der Meisterschaft zurück, allerdings nur um drei Punkte. Er kommt nunmehr auf 118 Zähler, doch der Tuenti Racing-Pilot Espargaró ist nicht weit entfernt (115), da er sich den dritten Rang holte. Red Bull Ajo Motorsport-Fahrer Márquez holte sich aber den Sieg und er 17-jährige gewann zuletzt drei Mal in Folge. Er liegt auf Rang drei der Gesamtwertung (107).

Terol hat auf der Strecke eine gute Form, wurde letztes Jahr zweiter im Rennen. Dieses gewann der nun in der Moto2 fahrende Andrea Iannone. Das war übrigens das letzte Mal, dass ein nicht-spanischer Fahrer ein 125ccm-Rennen gewann.

Neben dem Trio aus Spaniern will der Brite Bradley Smith einmal mehr in die Top-Drei vorstechen. Er schaffte es in dieser Saison erst ein Mal auf das Podium - bei seinem HeimGP in Silverstone. Derzeit ist er Vierter und der Bancaja Aspar-Fahrer muss Kontakt zu den drei Führenden halten, um seine Titelhoffnungen nicht ganz begraben zu müssen.

Hinter Smith folgen in der Gesamtwertung zwei weitere Spanier. Esteve Rabat (Blusens-STX) und Efrén Vázquez (Tuenti Racing) wollen nach ihren Stürzen von Assen beide zurückschlagen. Randy Krummenacher (Stipa-Molenaar Racing), Sandro Cortese (Avant Mitsubishi Ajo) und Tomoyoshi Koyama (Racing Team Germany) runden einen sehr engen Kampf um die Positionen zwischen fünf und neun ab. Alle sind nur durch drei Punkte getrennt.

Fünf Wildcard-Piloten werden teilnehmen, vier von ihnen kommen aus Spanien. Eduard Lopez und Isaac Viñales fahren für das Catalunya Racing Team, Juan Perello und Johnny Rosell für die SAG Castro-Mannschaft und der Ungar Peter Sebestyen geht für Right Guard Racing an den Start.

Das erste Trainig der 125er-Klasse beginnt am Freitagnachmittag um 12:40 Uhr.

Tags:
125cc, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›