Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo erwartet Herausforderung von Pedrosa und Stoner

Lorenzo erwartet Herausforderung von Pedrosa und Stoner

Mit beachtlichen 47 Punkten Vorsprung in der Meisterschaft kommt der Fiat Yamaha-Pilot zum Gran Premi Aperol de Catalunya. Dabei weiß er, dass ihm ein Podest bei seinem Heimrennen weiterhin einen gesunden Vorsprung sichern kann.

Jorge Lorenzo kann die siebte Saisonstation der MotoGP-Weltmeisterschaft 2010 entspannt angehen, wenn der Gran Premi Aperol de Catalunya am Wochenende eine mörderische Phase von drei Back-to-Back-Rennen beendet.

Doch der vollgepackte Zeitplan scheint dem 23-jährige Fiat Yamaha-Fahrer nicht allzu viel angehabt zu haben. Er führt die Gesamtwertung mit 47 Punkten an, hat die letzten zwei Rennen gewonnen, die mit Silverstone und Assen sehr schnell aufeinander folgten.

Nun geht es an sein Heimrennen und der Spanier weiß, dass er sich in einer ganz ordentlichen Position befindet und der Druck nun auf seinen Gegnern lastet. "Wir sind 47 Punkte vor dem Zweiten in der Meisterschaft und das bedeutet, dass wir auch mal Zweiter oder Dritter im Rennen werden können, aber die anderen müssen von nun bis zum Ende der Meisterschaft alle Rennen gewinnen", sagte Lorenzo zu motogp.com.

"In der Theorie ist Pedrosa, abgesehen von uns, der Favorit. Er ist zweiter in der Meisterschaft und so ist er mit Stoner der Gefährlichste. Aber jedes Rennen ist anders, darum werden wir sehen, was passiert."

Das Rennen im letzten Jahr war der Kampf der Saison, als Lorenzo und sein Teamkollege Valentino Rossi - der dieses Mal ob seiner Verletzungen aussetzen muss - bis zum bitteren Ende um den Sieg kämpften. Der Italiener gewann den Kampf, doch Lorenzo erwartet wieder einen harten Fight, auch wenn der 31-jährige nicht da ist.

"Letztes Jahr hatte ich die Chancezu gewinnen, aber Valentino war in der letzten Kurve cleverer als ich. Er überholte mich ganz am Ende und ich wurde Zweiter", sagte er. "Dieses Jahr gibt es ohne ihn nur einen Fahrer weniger, aber die anderen und die anderen Werke werden auch konkurrenzfähig sein und um zu gewinnen müssen wir vom Start bis zur letzten Runde des Rennens hart kämpfen."

Lorenzo wäre mit einem Podestplatz bei seinem Heimrennen in dieser Saison vielleicht glücklich, aber Tief im Inneren wird er vor seinen Fans, auf einer Strecke, in welcher er in der Königsklasse bislang noch nicht gewinnen konnte, wild entschlossen auf den ersten Platz sein. Der zweite Rang im letztjährigen MotoGP-Rennen in Montmeló ist sein bestes Ergebnis hier bisher, aber er konnte in der 250er-Klasse auf dem Weg zum Titel in 2007 bereits gewinnen.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›