Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Heißes Katalonien empfängt die MotoGP

Heißes Katalonien empfängt die MotoGP

Ben Spies, Dani Pedrosa, der WM-Führende Jorge Lorenzo, Casey Stoner und Aleix Espargaro saßen in der Pressekonferenz zum Gran Premi Aperol de Catalunya.

Das siebente Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft 2010 startet an diesem Wochenende in Montmelo mit dem Gran Premi Aperol de Catalunya . Fiat Yamaha Fahrer Jorge Lorenzo hat einen Vorsprung von 47 Punkten und konnte die letzten beiden Rennen in Silverstone und Assen gewinnen.

Es ist das zweite Rennen auf spanischem Boden und Lorenzo fühlt sich nicht unter Druck, vor allem weil er bereits das Rennen in Jerez gewinnen konnte. “Nach dem Sieg in Jerez ist die Last schon von meinen Schultern genommen, wir müssen nun einfach konzentriert weiter arbeiten und wichtiger, einfach die Rennen beenden. Die Weltmeisterschaft ist noch lang und wir haben noch 12 Strecken vor uns. Nicht ist erledigt”, sagte er im Rahmen der Pressekonferenz.

Letztes Jahr lieferten sich Lorenzo und Valentino Rossi ein packendes Duell um den Sieg, in der letzten Kurve verlor er gegen den Italiener. Doch der Spanier hat aus diesem Rennen gelernt.

“Ich erinnere mich sehr gut, besonders natürlich an die letzte Kurve, wo ich das Rennen verloren habe. Aber ich habe eine wichtige Lektion daraus gelernt.”

Auf Rang zwei in der Gesamtwertung liegt Dani Pedrosa und der Repsol Honda Fahrer freut sich auf sein Heimrennen und will die gute Leistung von Mugello abrufen.

“Ich hatte hier schon gute und schlechte Rennen. In Silverstone habe ich wertvolle Punkte verloren, obwohl ich ein gutes Gefühl hatte”, sagte Pedrosa, der in Katalonien schon in der 125cc, 250cc und MotoGP gewinnen konnte. “Bis vorn an die Spitze ist es eine große Lücke. Ich habe einige Punkte durch schlechte Resultate verloren und jetzt muss ich versuchen konstant zu fahren.”

Casey Stoner holte in Assen den ersten Podestplatz der Saison und der Australier hofft, dass seine Arm-Pump-Probleme in Spanien keine Schwierigkeiten bereiten.

"Ich muss abwarten bis ich auf dem Motorrad sitze, um zu sehen wie es ist. Wir haben diese Woche so viel wie möglich getan, aber das ist nichts, was man leicht in den Griff bekommt. Die Arme haben geantwortet und morgen bekommen wir die ersten Indizien dafür, ob wir etwas ändern müssen. Wir werden auch die Position der Lenkerstummel in Augenschein nehmen."

Der 24-Jährige ließ sich nicht in Spekulationen über sein zukünftiges Team verwickeln: "Jeder konzentriert sich auf seinen Job. Wir versuchen noch immer in jedem Rennen den Sieg zu holen, wovon wir zumindest schon einen hätten haben sollen. Die Priorität liegt auf diesem Wochenende und diesem Rennen und mit den Fortschritten, die wir zuletzt machen konnten, können wir hier auf ein gutes Resultat hoffen.”

Einer der ebenfallt gut in Fahrt ist, ist Ben Spies, er konnte den dritten Platz in Silverstone holen und einen vierten in Assen. Für den Monster Yamaha Tech 3 Fahrer ist Katalonien eine neue Herausforderung.

"Nach drei in Silverstone und vier in Assen werden die Erwartungen mehr und mehr! Wir werden wie immer alles geben und sehen, was wir tun können. Bisher lief es gut, ich bin glücklich über meine Fortschritte und wir müssen einfach so weiter machen. Assen war gut und ich war gegen Ende des Rennens glücklicher darüber, wie ich fuhr. Wir werden es hier in Catalunya Session für Session nehmen.”

Pramac Racing Fahrer Aleix Espargaro konnte sich in den letzten Rennen ebenfalls deutlich steigern , der Katalane möchte auch beim Heimrennen ein starkes Resultat.

"Ich habe in den ersten zwei Rennen zwei Fehler gemacht, aber in den letzten vier Rennen habe ich mich verbessert. Die Ducati macht mir mehr und mehr Spaß und ich versuche die Lücke zu den Top-Piloten zu schließen."

Das erste Training der MotoGP-Klasse startet 13:55 Uhr Ortszeit am Freitag.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›