Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Guter Start für Stoner stimmt optimistisch

Guter Start für Stoner stimmt optimistisch

Der Ducati Team Fahrer fühlte sich gut im ersten Training von Katalonien und zeigte sich zufrieden mit seinen Verbesserungen.

Casey Stoner war im ersten Training zum Gran Premi Aperol de Catalunya gleich vorn dabei und erzielte mit seiner Desmosedici GP10 die zweitbeste Zeit.

Der Ducati Fahrer hatte eine persönliche Bestzeit von 1:43.412 Minuten und lag damit 0.153s hinter Jorge Lorenzo. Stoner zeigte sich vor allem mit dem Verhalten seiner Maschine bei den extrem heißen Temperaturen zufrieden.

“Soweit fühlt sich alles ganz gut an. Der Grip ist gut und es sind nicht so viele Unebenheiten auf der Strecke, davon bin ich beeindruckt”, sagte Stoner zu seinem Training. “Die Maschine hat sich mit der Zeit immer besser angefühlt, und jeder Schritt, den wir gemacht haben, war eine kleine Verbesserung.”

“Jetzt freue ich mich darauf morgen wieder auf die Strecke zu gehen und dann sehen wir, ob wir uns weiter verbessern können und für das Rennen konkurrenzfähig sind. In den letzten beiden Rennen, waren wir auf jeden Fall schnell genug, aber erst hatte ich einen schlechten Start und dann Armpump-Probleme. Jetzt brauche ich keine weiteren Ausreden mehr, sondern muss das beste Setup finden, so dass wir im Rennen vorn dabei sind.”

Stoner arbeitete in der Woche an seinen Armpump-Problemen und will mindestens wieder auf das Podium fahren, wie zuletzt in Assen.

“Wir müssen noch ein paar Zehntel auf Jorge aufholen, aber die Zeiten die wir bislang hatten waren nicht so schlecht. Darüber machen wir uns noch keine Sorgen, ich bin zuversichtlicher für dieses Wochenende.”

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA, Casey Stoner, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›