Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

GP Aperol de Catalunya: Stürze und Updates der Fahrer

GP Aperol de Catalunya: Stürze und Updates der Fahrer

Morales, Terol, Debon und Dovizioso mussten in Montmelo allesamt Stürze hinnehmen, wir haben die Updates zum Gesundheitszustand.

Beim Gran Premi Aperol de Catalunya passierten auch einige spektakuläre Stürze in den Klassen der 125cc, Moto2 und der MotoGP. Insgesamt gab es über das Wochenende 46 Stürze, 26 davon am Sonntag.

In der Königsklasse Stürzte Aleix Espargaró und war tief enttäuscht darüber, 80.000 Fans waren Zeuge bei seinem Sturz, der sein Heimrennen vorzeitig beendete.Andrea Dovizioso stürzte beim Versuch an Jorge Lorenzo dran zu bleiben und auch Marco Simoncelli erwischte es, beide blieben aber unverletzt.

Im Moto2 Rennen gab es das größte Drama bereits in der ersten Kurve mit einem Massensturz der für Shoya Tomizawa (Technomag-CIP), Sergio Gadea (Tenerife 40 Pons), Roberto Rolfo (Italtrans STR), Alex Debon (Team Aeroport de Castelló-Ajo), Robertino Pietri (Italtrans STR), Dominique Aegerter (Technomag-CIP), Mike di Meglio (Mapfre Aspar), Héctor Faubel (Marc VDS Racing) und Alex Baldolini (Caretta Technology Race Dept) das Rennen beendete.

Für Debon kam der Sturz nur eine Woche nach seinem Schlüsselbeinbruch in Assen, doch der Spanier verletzte sich nicht weiter. Er wird bis zum Dienstag noch unter Beobachtung stehen, aufgrund eines Schlages den er beim Sturz abbekam.

Weitere heikle Szenen gab es im Rennen durch Niccoló Canepa’s. Die Maschine des RSM Team Scot Fahrers fing Feuer, während Ratthapark Wilairot ebenfalls stürzte. Einen spektakulären Sturz gab es durch Carmelo Morales auf der Start-Ziel-Geraden, doch wie durch ein Wunder blieb der 31-Jährige Spanier fast unverletzt. Der Ersatzmann für Axel Pons kam mit Prellungen davon.

In der 125cc Klasse erwischte es erneut Esteve Rabat, Alexis Masbou und Sturla Fagerhaug.

Nico Terol stürzte in der letzten Runde aus dem Rennen, im Kampf um Platz zwei und er wurde daraufhin ins Hospital General de Catalunya gebracht. Doktor Raúl Haspert untersuchte Terol und bestätigte dass er keine Nervenverletzungen davon getragen habe. Bei den Untersuchung wurde eine Lungenprellung im unteren linken Bereich bestätigt, sowie Frakturen am L1 und L2 Wirbel, und Verletzung an der linken Hand. Es ist noch nicht sicher, ob er beim Rennen auf dem Sachsenring (16. bis 18. Juli) teilnehmen kann.

Tags:
MotoGP, 2010, GRAN PREMI APEROL DE CATALUNYA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›